Erweiterte
Suche ›

"Ein Esel galoppiert durchs Paradies …"

Musikalische Hörfähigkeiten von Kindern im Grundschulalter

Wißner-Verlag,
Buch
39,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Ansetzend bei einem bestehenden Forschungsdesiderat zur Entwicklung der Hörfähigkeiten von Kindern im Grundschulalter ermittelt die Autorin in einer als Querschnittstudie angelegten empirischen Untersuchung, inwiefern die (Hör-)Voraussetzungen für eine Beschäftigung mit komplexer Musik bereits mit Schuleintritt gegeben sind und wie sich diese im Verlauf der vier Grundschuljahre entwickeln. Dazu wird der Fokus auf verschiedene Aspekte des Hörens – das Ausdruckshören, das programmatische Hören, das formale sowie das polyphone Hören – gerichtet. Im Rahmen der Hauptuntersuchung werden in der Arbeit mit etwa 200 Grundschülern Abhängigkeiten von den Variablen Alter, Geschlecht, erweiterter Musikunterricht, Instrumentalkenntnisse sowie familiäre Einflüsse ergründet.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: "Ein Esel galoppiert durchs Paradies …"
Autoren/Herausgeber: Katja Hofmann
Aus der Reihe: Forum Musikpädagogik
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783896397768

Seitenzahl: 356
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 618 g
Sprache: Deutsch

Katja Hofmann (geb. Gigler) studierte Musikpädagogik, Musikwissenschaft und Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und promovierte 2010 im Fach Musikpädagogik. Seit 2004 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Musikpädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München und ist zudem als freiberufliche Lehrkraft für Violine und Musikalische Früherziehung tätig.

Ansetzend bei einem bestehenden Forschungsdesiderat zur Entwicklung der Hörfähigkeiten von Kindern im Grundschulalter ermittelt die Autorin in einer als Querschnittstudie angelegten empirischen Untersuchung, inwiefern die (Hör-)Voraussetzungen für eine Beschäftigung mit komplexer Musik bereits mit Schuleintritt gegeben sind und wie sich diese im Verlauf der vier Grundschuljahre entwickeln.
Dazu wird der Fokus auf vier verschiedene Aspekte des Hörens – das Ausdruckshören, das programmatische Hören, das formale sowie das polyphone Hören – gerichtet. Im Rahmen der drei Einzel- und zwei Gruppentests umfassenden Hauptuntersuchung werden in der Arbeit mit etwa 200 Grundschülern Abhängigkeiten von den Variablen Alter, Geschlecht, erweiterter Musikunterricht, Instrumentalkenntnisse sowie familiäre Einflüsse ergründet. Zur besseren Verortung des Leistungsniveaus der Schüler dient der Vergleich mit den Testresultaten einer erwachsenen Kontrollgruppe. Um die Forschungsergebnisse in einen musikpädagogischen Zusammenhang zu stellen, finden auch die aktuellen Lehrpläne und Richtlinien der deutschen Bundesländer Berücksichtigung. Dabei werden teils erhebliche Divergenzen zwischen dem in den Lehrplänen festgeschriebenen Zeitpunkt der schulischen Vermittlung und dem tatsächlichen Entwicklungsstand der Probanden ersichtlich.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht