Erweiterte
Suche ›

„Glotzt nicht so romantisch“ 200 Jahre Museum – 30 Jahre Museumsforschung

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Museumswissenschaft, Museologie, Note: 2,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Veranstaltung: Museumstheorie / Museumsgeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract:. Seit 30 Jahren ist die Frage „Was ist ein Museum?“ Forschungsgegenstand. Parallel zu dem damals beginnenden Museumsboom (.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: „Glotzt nicht so romantisch“ 200 Jahre Museum – 30 Jahre Museumsforschung
Autoren/Herausgeber: Cornelia Maser
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783656247951

Seitenzahl: 28
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Museumswissenschaft, Museologie, Note: 2,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Veranstaltung: Museumstheorie / Museumsgeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract:. Seit 30 Jahren ist die Frage „Was ist ein Museum?“ Forschungsgegenstand. Parallel zu dem damals beginnenden Museumsboom (Museumsneugründungen und steigende Besucherzahlen) hat die Wissenschaft das Forschungsfeld Museum entdeckt. Sehr schnell wurde deutlich, dass es sich hier nicht um ein abgrenzbares Gebiet, sondern um einen äußerst komplexen, vielschichtigen und interdisziplinären Forschungsgegenstand handelt. Nicht mehr nur die Dinge im Museum waren untersuchungswürdig, sondern auch die Art und Weise ihrer Präsentation, die Möglichkeiten der Objektvermittlung und der Museumsbesucher selbst.
Diese Darstellung unternimmt den Versuch, den wissenschaftlichen Erkenntnisstand zum Begriff Museum anhand wesentlicher Publikationen darzustellen. Er orientiert sich dabei, wie es viele der unten zitierten Werke tun, an der historisch-zeitlichen Entwicklung des Museums und des Museumsbegriffs. Vom modernen Ursprung des Museum im 18. Jahrhundert zum gegenwärtigen Museumsverständnis ist es ein langer Weg. Wie sich in diesem Zeitraum das Museum und der Museumsbegriff entwickelte, wird im Folgenden beschrieben werden. Zunächst wird die Entwicklung und Bedeutung des Sammelns als Grundlage für die Entstehung der Museen beleuchtet. Anschließend wird die Historie des öffentlichen Charakters, der gesellschaftlichen Bedeutung und der Vermittlungsfunktion dargestellt. Zum Abschluss gilt der Blick der Institution Museum im 21. Jahrhundert, ergänzt um einen kritischen Standpunkt zu tagesaktuellen Diskussionen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht