Erweiterte
Suche ›

... Lehrer sein dagegen sehr!

Biographische Strukturierung von Lehrern im Spannungsfeld: Berufswahl - Berufsausübung - Depression

Buch
29,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Seit 1993 erreichen nur durchschnittlich 7% aller Lehrer die Regelaltersgrenze. Der Anteil vorzeitiger Pensionierungen aufgrund von Erkrankungen liegt zwischen 50 und 60%, wobei der gesundheitlich begründete Berufsausstieg durchschnittlich 10 Jahre vor der Regelaltersgrenze liegt. Von den krankheitsbedingten Frühpensionierungen entfallen 52% auf psychische Störungen. Im Vordergrund stehen Depressionen (36%), sowie somatoforme Störungen, Anpassungsstörungen und Burnout. Demgegenüber findet sich die Depression berufsübergreifend in der Bevölkerung nur bei 5 – 10 %. Diese erschreckenden Zahlen sind Aufforderung genug das Feld zu beforschen. Was geschieht in dieser Berufsgruppe?
Peter Bettzieche stellt in seiner Arbeit einen Zusammenhang her zwischen dem Ausbruch einer Depression und der Berufswahl betroffener Lehrer. Hierzu wurden mehrere Biographien ausführlich untersucht.
Was hat später depressiv erkrankte Lehrer in früheren Jahren dazu bewogen, sich für diesen Beruf zu entscheiden?
Wie haben welche Persönlichkeitsstrukturen den Berufswahlprozess der betroffenen Lehrer beeinflusst?
Lassen sich biographische Faktoren im Zusammenhang mit dem Berufswahlprozess ableiten, die einer späteren Erkrankung vorbeugen?
Die Studie erweitert die moderne Lehrerforschung, welche sich vornehmlich mit der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsituation von Lehrern beschäftigt, um das nicht zu unterschätzende Element der tieferliegenden Gründe für die Berufswahl.

Details
Schlagworte

Titel: ... Lehrer sein dagegen sehr!
Autoren/Herausgeber: Peter Bettzieche
Aus der Reihe: Schriftenreihe: Biografie - Interaktion - Gesellschaft

ISBN/EAN: 9783862191109

Seitenzahl: 256
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Buch
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht