Erweiterte
Suche ›

"Milde Gabe"

Bruchstücke einer Philosophie der Spender

Passagen,
Buch
25,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Ein Vademecum für Reisende auf der Suche nach der reinen Gabe: In einer Welt, die man, der besseren Orientierung wegen nach erster, zweiter, dritter und gar vierter Welt durchnumeriert. Wo auch die Beschwörung der einen Welt die vielleicht einzige Möglichkeit ist, den alltäglichen Skandal von Not und Elend zur Sprache zu bringen.
Ausgehend von Derridas Denken der Schrift, der Kultur und der Gabe wird in diesem Buch untersucht, ob und wie es gelingen könnte, einen gerechteren Zugang zu fremden Kulturen, zum Neuen, zum Offensichtlichen zu finden. Denn die Bedingungen, unter denen wir uns dem Fremden stellen, scheinen alles in sich zu begreifen, Schuld und Schulden, Trauer und Hoffnung, Verbrechen und Wiedergutmachung, Denken und Poesie. Wie anders denn im Tausch wäre solidarisches Handeln möglich? Das Tauschsystem haben wir Menschen wohl nicht erfunden, wir spielen es, oder wir müssen es mit großer Leidenschaft spielen. Ist es eines, bei dem unsere Partner nie die Chance besitzen zu gewinnen oder ist es ein Grunde faires Spiel, bei dem die Schlaueren gewinnen, oder einfach die, die besser betrügen? Selbst im schlimmsten aller Fälle scheint doch eines sicher zu sein: Wir sind nicht gezwungen, immer zu betrügen. Welche Perspektiven eröffnen sich somit für eine Politik, die man einst Entwicklungspolitik nannte?

Details
Schlagworte
Autor

Titel: "Milde Gabe"
Autoren/Herausgeber: Gerhard J Hammerschmied
Aus der Reihe: Passagen Philosophie
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783851652871

Seitenzahl: 208
Format: 15,5 x 23,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 405 g
Sprache: Deutsch

Gerhard Hammerschmied ist Lehrbeauftragter für Ontologie und Metaphysik an der Universität Klagenfurt.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht