Erweiterte
Suche ›

„Nachhaltigkeit lernen“ im Rahmen eines kunstdidaktischen Projekts

Eine Studie im Rahmen eines interdisziplinären Unterrichtskonzepts in der Grundschule

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Magisterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kunst - Sonstiges, Note: 1,3, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Veranstaltung: Kunstdidaktik, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit einigen Jahren fordern führende Vertreter der Bildungspolitik eine Fokussierung im Bildungsbereich auf die Erlernung von Kernkompetenzen insbesondere der Kompetenz.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: „Nachhaltigkeit lernen“ im Rahmen eines kunstdidaktischen Projekts
Autoren/Herausgeber: Aljoscha Kuch
Aus der Reihe: Spannungsfeld Kunst - Pädagogik
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783640898978

Seitenzahl: 124
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Magisterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kunst - Sonstiges, Note: 1,3, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Veranstaltung: Kunstdidaktik, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit einigen Jahren fordern führende Vertreter der Bildungspolitik eine Fokussierung im Bildungsbereich auf die Erlernung von Kernkompetenzen insbesondere der Kompetenz die uns befähigt im Sinne nachhaltiger Entwicklung verantwortungsbewusst handeln zu können. DE HAAN hebt dabei in der Zeitschrift UNESCO heute (1/2006) hervor, dass für die Primarstufe zum Erlernen dieser Kompetenz bisher kaum bekannte und erprobte Konzepte bestehen. Mit dieser Studie versuche ich einen Beitrag zur Entwicklung gelingender Konzepte von Seiten der Kunstpädagogik in der Grundschule zu leisten.
Gleichzeitig möchte ich mit meinem Beitrag die Kunstdidaktik im Fächerverbund MeNuK der Grundschule stärken, in dem ich einen Themenkomplex suche, der von der dominanten Sachkunde her gedacht mit künstlerischen Elementen angereichert werden kann. So entsteht automatisch mehr Raum für ästhetische Praxis und darüber hinaus kann die Synergie zweier Fächer – Sachkunde und Kunst – genutzt werden.
Ich möchte in dieser Studie konkret erforschen, inwieweit der Nachhaltigkeitsgedanke, der beim Thema Müll und Umgang mit Abfällen eine Rolle spielt, durch vornehmlich künstlerische, ästhetische Auseinandersetzung verstärkt gefördert oder effizient vermittelt werden kann.
Es besteht somit die Frage, was die künstlerisch-ästhetische Praxis über ihre fachimmanenten Ziele hinaus für Bildung und Gesellschaft leisten kann.
Ich gehe davon aus, dass pädagogische Situationen immer durch einen gewissen Anteil von (Wirklichkeits-)Konstruktion geprägt sind. In diesem Fall spielt diese Grundannahme eine relevante Rolle, da die Unterrichtssequenz für eine empirische Erhebung genutzt werden soll. Es ergeben sich einige Herausforderungen für eine zu erforschende Unterrichtspraxis gegenüber naturwissenschaftlichen Laboruntersuchungen. Deshalb werde ich in hermeneutischer Weise vorgehen.
Dass mein Forschungsthema und das Unterrichtskonzept grundsätzlich erfolgversprechend scheinen, bewies bereits meine Vorstudie.
Als Einstieg beleuchte ich den thematischen Bereich Abfall aus unterschiedlichen Perspektiven und beziehe ihn auf das Unterrichtsprojekt.
Die Projektdokumentation wird einen Einblick in das bunte Treiben der Schüler mit den vielseitigen Materialien bieten. Dies wird neben der Auswertung der Daten das Highlight dieser Arbeit sein.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht