Erweiterte
Suche ›

'Schreiben mit gespaltener Feder'

Peter Rühmkorfs ästhetisch-politisches Doppelengagement

Buch
54,00 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Zum Werk Peter Rühmkorfs (1929-2008) liegt bereits eine Reihe wissenschaftlicher Studien vor, doch eine Monografie, die sich seinem ambivalenten Kunstverständnis gattungsübergreifend annimmt, war bis dato ein Desiderat der Forschung. Diese Lücke möchte die vorliegende Arbeit schließen, indem sie Rühmkorfs Œuvre in der literarischen Moderne verortet, um daran anknüpfend den systematisch nicht zu lösenden Konflikt zwischen individueller Ausdrucks- und politischer Wirkungsästhetik über die Gattungsgrenzen hinweg zu untersuchen.
Neben Rühmkorfs publizierten Essays, Literaturkritiken, Märchen, Gedichten und Dramen bezieht Verena Paul auch unveröffentlichtes Material in ihre Analyse ein. Hierzu zählen u. a. der biografische Essay Der Zeichner A. Paul Weber, das Hörspiel Im Sperrmüll, das Theaterstück Die im Dunkeln sieht man nicht sowie die Verlagsgutachten, die Rühmkorf als Lektor für den Rowohlt Verlag schrieb. Durch die Auswertung dieser Texte gelingt es der Autorin, überzeugend nachzuweisen, dass Rühmkorfs Streben nach einer politisch engagierten wie ästhetisch avancierten Kunst das Gesamtœuvre durchzieht.

Details
Schlagworte

Titel: 'Schreiben mit gespaltener Feder'
Autoren/Herausgeber: Verena Paul
Aus der Reihe: Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft
Ausgabe: 1. Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783861105183

Seitenzahl: 593
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht