Erweiterte
Suche ›

«Umstürzende Gedanken» - Radikale Theorie im Vorfeld der 1848er Revolution

von
Buch
57,95 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Zu den politischen revolutionären Bewegungen in Europa vor 1848 gehörte auch die Gärung von «umstürzenden» Ideen gegen überkommene Gedankensysteme. Im Band werden die politische, insbesondere demokratische Opposition und die sozialen Bewegungen der vormarxschen und marxschen Arbeiter, der Frauen und der (intellektuellen) Jugendlichen untersucht.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: «Umstürzende Gedanken» - Radikale Theorie im Vorfeld der 1848er Revolution
Autoren/Herausgeber: Lars Lambrecht (Hrsg.)
Aus der Reihe: Forschungen zum Junghegelianismus. Quellenkunde, Umkreisforschung, Theorie, Wirkungsgeschichte
Ausgabe: 1. Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783631626665

Seitenzahl: 327
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 600 g
Sprache: Deutsch

Lars Lambrecht war Professor für Politische Soziologie und Gesellschaftstheorie an der Universität Hamburg und ist stellvertretender Direktor des Zentrums für Ökonomische und Soziologische Studien (ZÖSS) an der Universität Hamburg.

Zu den politischen revolutionären Bewegungen in Europa vor 1848 gehörte zum einem auch die Gärung von «umstürzenden» Ideen gegen überkommene Gedankensysteme. Dabei konnten zum anderen aber auch die Gedanken «umstürzen», «auf der Strecke bleiben». Für beide Aspekte sind beispielsweise die sogenannten Junghegelianer repräsentativ. Aus dem Programm zu ihrer Erforschung werden in diesem Band zwei Felder besonders intensiv behandelt: die politische, insbesondere demokratische Opposition und die sozialen Bewegungen der vormarxschen und marxschen Arbeiter, der Frauen und vorschlagsweise der (intellektuellen) Jugendlichen. Wie immer bei den Forschungen zum Junghegelianismus geht es vor allem um die Diskussion und Veröffentlichung wirklich neuer (neuaufgefundener) Quellen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht