Erweiterte
Suche ›

"Vergangenheitsbewältigung" im 'Tatort'?

NS-Bezüge in der ARD-Krimireihe

Avinus-Verlag,
Buch
16,00 € Preisreferenz Nicht lieferbar

Kurzbeschreibung

Die ARD-Krimireihe Tatort (seit 1970) ist dafür bekannt, gesellschaftlich relevante Fragen und Probleme im Rahmen eines Krimiplots zu verhandeln – auch wenn sich diese Themenorientierung erst während seiner langen Laufzeit herausgebildet hat. Der Beitrag geht der Frage nach, wie der Tatort mit dem wichtigsten vergangenheitspolitischen Thema der Bundesrepublik – der NS-Geschichte – umgeht.

Details
Autor

Titel: "Vergangenheitsbewältigung" im 'Tatort'?
Autoren/Herausgeber: Christian Hissnauer
Aus der Reihe: Hefte zur Medienkulturforschung
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783869380551

Seitenzahl: 100
Format: 14,8 x 10,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 80 g
Sprache: Deutsch

Christian Hißnauer (Dr. phil.), Leiter des Projekts „Real-Life Storytelling: Die dreifache Formstruktur des Reality TV als Verfahren kumulativer Serialisierung“ im Rahmen der DFG-Forschergruppe 1091 „Ästhetik und Praxis populärer Serialität“ an der Georg-August-Universität Göttingen. Forschungsschwerpunkte: Fernsehgeschichte; Theorie, Geschichte und Ästhetik dokumentarischer und hybrider Formen in Film und Fernsehen; Popularisierung von Zeitgeschichte; Genre- und Formatanalyse; Serialitätsforschung.
Letzte Buchpublikationen: „Föderalismus in Serie. Die Einheit der ARD-Reihe ‚Tatort’ im historischen Verlauf.“ (Mit Claudia Stockinger und Stefan Scherer; unter Mitarbeit von Björn Lorenz) Paderborn: Fink. (Erscheint 2014) „Zwischen Serie und Werk. Fernseh- und Gesellschaftsgeschichte im ‚Tatort’.“ (Hrsg. mit Claudia Stockinger und Stefan Scherer) Bielefeld: transcript. (Erscheint 2014) „Wegmarken des Fernsehdokumentarismus: Die Hamburger Schulen.“ (Mit Bernd Schmidt) Konstanz: UVK-Verlag, 2013.“ Klassiker der Fernsehserie.“ (Hrsg. mit Thomas Klein) Stuttgart: Reclam, 2012. „Das bundesdeutsche Fernsehspiel der 1960er und 1970er Jahre.“ Themenheft 3-4/2011 der Zeitschrift Rundfunk und Geschichte. (Gastherausgeber) „Fernsehdokumentarismus. Theoretische Näherungen, pragmatische Abgrenzungen, begriffliche Klärungen.“ Konstanz: UVK-Verlag, 2011.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht