Erweiterte
Suche ›

'... all diese fingierten, notierten, in meinem Kopf ungefähr wieder zusammengesetzten Ichs'

Autobiographie und Autofiktion

Chronos,
Buch
18,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Dass jede literarische Selbstdarstellung fiktionale Elemente beinhaltet, ist in der gegenwärtigen Autobiographie-Diskussion unbestritten. Mit dem von Serge Doubrovsky geprägten Terminus 'Autofiktion' hat sich die Forschung verstärkt literarischen Texten zugewendet, die fiktionales und faktuales Erzählen der eigenen Biographie mehr oder minder offensichtlich vermischen und so die Problematik literarischer Selbstthematisierung reflektieren.
Ausgehend von der theoretischen Diskussion um Autobiographie und Autofiktion werden Texte und Textentwürfe von Robert Walser, Annemarie Schwarzenbach, Paul Nizon, Friedrich Dürrenmatt und Urs Widmer mit ihren je eigenen und nicht selten eigenwilligen Konzepten des literarischen Umgangs mit der Biographie untersucht.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: '... all diese fingierten, notierten, in meinem Kopf ungefähr wieder zusammengesetzten Ichs'
Autoren/Herausgeber: Elio Pellin, Ulrich Weber (Hrsg.)
Aus der Reihe: Sommerakademie Centre Dürrenmatt Neuchâtel

ISBN/EAN: 9783034011105

Seitenzahl: 208
Format: 22,5 x 14 cm
Produktform: Buch
Sprache: Deutsch

Elio Pellin, geb. 1964, ist Literaturwissenschaftler und Publizist. Projektleiter der Sommerakademie Schweizer Literatur am Centre Dürrenmatt Neuchâtel 2006, 2008 und 2010.
Ulrich Weber, geb. 1961, Promotion an der Universität Bern, seit 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Schweizerischen Literaturarchiv in Bern, u.a. verantwortlich für die Nachlässe von Dürrenmatt und Highsmith, und seit 2000 auch im Centre Dürrenmatt Neuchâtel. Co-Organisator der Sommerakademie Schweizer Literatur.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht