Erweiterte
Suche ›

"... ein voller Erfolg der Luftwaffe." - Die Vernichtung von Gernika / Guernica am 26. April 1937 - Geschichte und Gegenwart eines deutschen Kriegsverbrechens

Begleitheft zur Ausstellung

Buch
2,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Begleitheft zur Ausstellung mit den Reproduktionen der 18 Ausstellungstafeln.
Am 26. April 1937 wurde die baskische Stadt Gernika durch deutsche Kampfflieger der Legion Condor während des Spanischen (Bürger-) Krieges fast vollständig zerstört. Dieses Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung einer unverteidigten Stadt löste weltweit Entsetzen aus. Pablo Picasso schuf unter dem Eindruck der Vernichtung sein wohl bekanntestes Bild, nannte es einfach „Guernica“ und machte diesen Namen bis heute zum Symbol für faschistischen Terror und die Schrecken des Luftkrieges.
Ein Teil der Täter, die in Spanien einen Militärputsch gegen die gewählte republikanische Regierung unterstützten, waren auf den Fliegerhorsten Langenhagen, Wunstorf und Delmenhorst ausgebildet worden. Aus Wunstorf kamen etwa 70 Prozent der Bomber- und Aufklärungseinheiten der Legion Condor.
In der Ausstellung werden nicht nur Geschichte und militärische Folgen der Vernichtung Gernikas rekonstruiert, es geht auch um die langjährige Vertuschung eines Kriegsverbrechens.
Inzwischen wurde die Ausstellung ins Baskische und Spanische übersetzt und stößt auch im spanischen Baskenland auf reges Interesse.
Außerdem gibt es einen begleitenden Film auf DVD, in dem HistorikerInnen den Angriff auf Guernica / Gernika rekonstruieren.

Details
Schlagworte

Titel: "... ein voller Erfolg der Luftwaffe." - Die Vernichtung von Gernika / Guernica am 26. April 1937 - Geschichte und Gegenwart eines deutschen Kriegsverbrechens
Autoren/Herausgeber: Hubert Brieden
Weitere Mitwirkende: Mechthild Dortmund, Tim Rademacher, Tanja Beck
Ausgabe: 3. Überarbeitete Ausgabe

ISBN/EAN: 9783930726233

Seitenzahl: 20
Format: 28,5 x 18,5 cm
Produktform: Geheftet
Gewicht: 70 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht