Erweiterte
Suche ›

...und wieder war der Weg das Ziel

...auch 2015 - durch die Meseta

Thiele & Schwarz,
Taschenbuch
14,95 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

All die Mühen und Strapazen auf dem „Sternenweg“ werden belohnt durch Stille, Ruhe und das Glück der Einsamkeit. Die Schnelllebigkeit unserer Zeit bleibt zurück. Eine Reise für die Seele. Die Faszination „Pilgern“ mit Gleichgesinnten erleben. Der Chirurg Wolf Jöckel aus Kassel beschreibt in seinem zweiten Buch kurzweilig und anschaulich, dass wieder einmal der Weg das Ziel war . . . diesmal nicht mit dem Rad wie in seinem ersten Buch, sondern pilgernd zu Fuß. Er lässt uns spüren, was für ihn Pilgern bedeutet – spirituell – aber auch ganz alltäglich. Er nimmt uns mit und wir erleben seine Interpretation des Jakobswegs.
In der ergänzten 3. Auflage berichtet Wolf Jöckel über seinen schweren, für ihn körperlich anstrengenden Weg durch die eintönige, nahezu menschenleere Stein- und Sandwüste zwischen Burgos und León.
2015 – durch die Meseta . . . steht aber auch für die Begegnung mit dem Prior des Benediktinerklosters San Salvador de Monte Irago und dem Übersetzer des Buches ins Spanische.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: ...und wieder war der Weg das Ziel
Autoren/Herausgeber: Wolf Dr. Jöckel
Ausgabe: 3., 4. erweiterte Neuauflage 2016

ISBN/EAN: 9783878161271

Seitenzahl: 294
Format: 17,9 x 11,3 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 249 g
Sprache: Deutsch

All die Mühen und Strapazen auf dem „Sternenweg“ werden belohnt durch Stille, Ruhe und das Glück der Einsamkeit. Die Schnelllebigkeit unserer Zeit bleibt zurück. Eine Reise für die Seele. Die Faszination „Pilgern“ mit Gleichgesinnten erleben. Der Chirurg Wolf Jöckel aus Kassel beschreibt in seinem zweiten Buch kurzweilig und anschaulich, dass wieder einmal der Weg das Ziel war . . . diesmal nicht mit dem Rad wie in seinem ersten Buch, sondern pilgernd zu Fuß. Er lässt uns spüren, was für ihn Pilgern bedeutet – spirituell – aber auch ganz alltäglich. Er nimmt uns mit und wir erleben seine Interpretation des Jakobswegs.
In der ergänzten 3. Auflage berichtet Wolf Jöckel über seinen schweren, für ihn körperlich anstrengenden Weg durch die eintönige, nahezu menschenleere Stein- und Sandwüste zwischen Burgos und León.
2015 – durch die Meseta . . . steht aber auch für die Begegnung mit dem Prior des Benediktinerklosters San Salvador de Monte Irago und dem Übersetzer des Buches ins Spanische.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht