Erweiterte
Suche ›

Äußerungen

Die Oberfläche als Gegenstand und Perspektive der europäischen Ethnologie

Buch
24,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Der Begriff der Oberfläche schillert und irritiert. Je nach Leseart changiert er zwischen einem Unbegriff, der die bürgerliche Tiefenpistemik provokant konterkariert, und einem Forschungsparadigma, das Erkenntnis eher in flächigen Vernetzungen als in verborgenen Tiefen sucht. In jedem Fall fordert er eine sich als interpretierend verstehende Kulturwissenschaft wie die Europäische Ethnologie heraus.
Die Autor_innen dieses Bandes diskutieren den Oberflächenbegriff - und auch sein Pendant, die Tiefe - unter metaphorischen, gegenständlichen, methodologischen und theoretischen Blickwinkeln.
Die Aufsätze basieren auf Vorträgen, die im September 2012 in Innsbruck auf der Hochschultagung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde (dgv) "Äußerungen. Die Oberfläche als Gegenstand und Perspektive der Europäischen Ethnologie" gehalten wurden.
In der Vebindung von Fallstudien, etwa über digitale und haptische, öffentliche und private Oberflächen, und erkenntnistheoretischen Beiträgen positionieren sich die Autor_innen sowohl programmatisch wie forschungspraktisch zur wissenschaftlichen Gretchenfrage: Wie kommst du zu der Erkenntnis?

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Äußerungen
Autoren/Herausgeber: Timo Heimerdinger, Silke Meyer (Hrsg.)
Aus der Reihe: Buchreihe der "Österreichischen Zeitschrift für Volkskunde"

ISBN/EAN: 9783900358327

Seitenzahl: 237
Format: 22 x 15 cm
Produktform: Buch
Sprache: Deutsch

Der Begriff der Oberfläche schillert und irritiert. Je nach Leseart changiert er zwischen einem Unbegriff, der die bürgerliche Tiefenpistemik provokant konterkariert, und einem Forschungsparadigma, das Erkenntnis eher in flächigen Vernetzungen als in verborgenen Tiefen sucht. In jedem Fall fordert er eine sich als interpretierend verstehende Kulturwissenschaft wie die Europäische Ethnologie heraus.
Die Autor_innen dieses Bandes diskutieren den Oberflächenbegriff - und auch sein Pendant, die Tiefe - unter metaphorischen, gegenständlichen, methodologischen und theoretischen Blickwinkeln.
Die Aufsätze basieren auf Vorträgen, die im September 2012 in Innsbruck auf der Hochschultagung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde (dgv) "Äußerungen. Die Oberfläche als Gegenstand und Perspektive der Europäischen Ethnologie" gehalten wurden.
In der Vebindung von Fallstudien, etwa über digitale und haptische, öffentliche und private Oberflächen, und erkenntnistheoretischen Beiträgen positionieren sich die Autor_innen sowohl programmatisch wie forschungspraktisch zur wissenschaftlichen Gretchenfrage: Wie kommst du zu der Erkenntnis?

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht