Erweiterte
Suche ›

100 Bullets

Bd. 13: Freitag

Panini,
Taschenbuch
29,95 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Aus und Vorbei. Die letzten Karten wurden verteilt und die letzten Einsätze gemacht. Es ist Zeit für die verbleibenden Häuser des Trusts und ihrem ehemaligen Kriegsherrn Agent Graves, die Karten auf den Tisch zu legen – und alte Rechnungen zu begleichen. Für die überlebenden Minutemen liegen die Dinge jedoch nicht so einfach. Denn obwohl ihre Jetons im Pot sind, sind noch längst nicht alle Joker ausgespielt – und das könnte genügen, um das ganze Spiel auf den Kopf zu stellen. Der letzte Band von Brian Azzarellos und Eduardo Rissos Vertigo-Meisterwerk 100 BULLETS. Mit einer Einleitung von Azzarello.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: 100 Bullets
Autoren/Herausgeber: Brian Azzarello
Weitere Mitwirkende: Eduardo Risso

ISBN/EAN: 9783862011810
Originaltitel: 100 Bullets 89-100
Originalsprache: Englisch

Seitenzahl: 304
Format: 26 x 17 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 923 g
Sprache: Deutsch

B R I A N A Z Z A R E L L O
Brian Azzarellos Einstieg als Comic-Autor ergab sich im Jahre 1998, als er gemeinsam mit dem Argentinier Eduardo Risso die Miniserie Johnny Double schuf, die gewissermaßen seine “Eintrittskarte” bei DCs Erwachsenen-Label Vertigo darstellte. Seinen großen Durchbruch hatte er jedoch erst mit der kurz darauf gestarteten und in den USA noch immer laufenden Reihe 100 BULLETS. Des Weiteren war er vier Jahre lang der Stammschreiber der Serie Hellblazer. Zu seinen ersten Arbeiten im Superhelden-Mainstreambereich gehörten die von PANINI COMICS in Deutschland veröffentlichten Miniserien BATMAN/DEATHBLOW: NACH DEM FEUER (2003), BATMAN: KAPUTTE STADT (2004) sowie die mit Jim Lee geschaffene Maxiserie DIE RÜCKKEHR VON SUPERMAN (2005). Bei MARVEL DEUTSCHLAND erschienen von ihm bisher die Bände BANNER (2002) und 100% MARVEL 1: CAGE (2003), beide gezeichnet von Richard Corben. Zu seinen jüngsten Arbeiten gehören die Vertigo-Serie LOVELESS und die WildStorm-Reihe Deathblow.
E D U A R D O R I S S O
Der 1959 in Argentinien geborene Eduardo Risso veröffentlichte seinen ersten professionellen Comic bereits im Jahre 1987. Es handelte sich um eine von ihm gezeichnete und von Ricardo Barreiro geschriebene Geschichte für die argentinische Comic-Anthologie Fierro und trug den Titel Parque chas. 1989 erschien seine erste französische Arbeit Fulu (dt. bei Splitter) im Vécu Magazine und später auch bei Glénat, wo man 1993 auch Parque chas (dt. bei Riedel & Krebs) noch einmal veröffentlichte. Eduardo arbeitete anschließend mehrere Jahre mit dem Autor Carlos Trillo zusammen, u. a. an Kain, Die schwarzen Videos (dt. beide bei Schwarzer Klecks), Vampire Boy (dt. bei Cross Cult) und Roter Mond (Kult-Editionen), bis er 1997 seinen Einstand bei den US-Comics als Zeichner der Film-Adaption von Aliens: Resurrection für Dark Horse feierte. Ein Jahr später entstand dann in Zusammenarbeit mit Brian Azzarello die Vertigo-Miniserie Johnny Double (dt. bei Cross Cult), dicht gefolgt von seiner ersten fortlaufenden Serie 100 Bullets. 2004 realisierte er – ebenfalls mit Brian Azzarello – die Miniserie BATMAN: KAPUTTE STADT. 100 BULLETS ist sein bis dato größter Erfolg und brachte dem Künstler zahlreiche Preise ein, darunter drei Eisner Awards, zwei Harveys und einen Yellow Kid Award.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht