Erweiterte
Suche ›

7 Kämpfe 7 Leben - Teil 1

Burn-Out, und der lange Weg in ein anderes Leben

neobooks,
E-Book ( EPUB ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Unterhaltsamer autobiographische Ratgeber und Erlebnisbericht eines Psychiatrieerfahrenen. Über sieben Lebensphasen werden Ursachen, Episoden und die große, umwälzende Krise, dem Burn-Out, an Hand von erlebten Situationen analysiert, reflektiert, erk

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: 7 Kämpfe 7 Leben - Teil 1
Autoren/Herausgeber: Artur Hermanni

ISBN/EAN: 9783847683001

Seitenzahl: 86
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Ich glaube, dass meine Ausrichtung auf emotionale Nachvollziehbarkeit den nachhaltigsten Reiz meines Buches ausmacht. Ein gebildeter, reflektierter und mündiger Patient berichtet, und bietet ganz praktisch anwendbare Lösungsansätze, ohne großen theoretischen Methodenüberbau, oder emotional distanzierter Ratgeberhilfe von Profis. Das Buch kann Unterstützung für Betroffene gleicher Störungsbilder sein, die in ihren oft jahrelangen Bewältigungs- und Heilungsprozessen, aus den realen Erfahrungen des Autors Hilfestellungen ableiten können. Es kommen besonders die verhaltenstherapeutischen Erfahrungen zum Tragen. Hierbei werden besonders Wahrnehmung, Bewusstwerdung und Konfrontation ursächlich wirkendender und nachhaltig belastender Emotionen (relevante Emotionen) hervorgehoben.
Die vom Autor gewählten unterschiedlichen Perspektiven bieten eine Palette von Möglichkeiten an, ohne als professioneller Ratgeber (Psychiater, Psychologe) aufzutreten (Ich-Personen, andere Personen, Assoziationen, Träume, Abstraktionen).
Darüber hinaus ist mein Buch ein Beitrag zu Veröffentlichungen allgemein nachvollziehbarer Erfahrungen mit den Störungen Depression und Zwang. Es wirkt mit an dem Prozess gegen Stigmatisierung und Ausgrenzung, mehr hin zu Selbstverständnis und Akzeptanz in der Öffentlichkeit.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht