Erweiterte
Suche ›

Abenteuer Liebe

Südamerika, wo Träume auf Machismo stoßen

Buch
27,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Ein Roman über die Liebe zwischen einer deutschen Frau und einem südamerikanischem Mann - ein Liebesroman, der weit über individuelles Glück und Drama einer einzelnen Beziehung hinausgeht. Durch mehrere Handlungsorte und durch die eingeflochtenen Lebens- und Liebesgeschichten verschiedener Protagonisten blättert sich, am Beispiel Ecuadors, das komplexe gesellschaftliche Zusammenspiel zwischen Männern und Frauen in all seinen Facetten auf. Das immerwährende Spiel der Verführungen - romantisch, erotisch, leidenschaftlich – hat seine Schattenseiten in Abhängigkeiten und Zwängen. Fernando, der Hauptprotagonist, der diesen Mustern ebenfalls in der Tiefe verhaftet ist, will sich von den althergebrachten Verhaltensweisen lösen. Das aber tut dort kein Mann ungestraft. Der Weg ist steinig, der Ausgang ungewiss.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Abenteuer Liebe
Autoren/Herausgeber: Maria G. Baier-D'Orazio
Aus der Reihe: Belletristik
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783860402290

Seitenzahl: 478
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 688 g
Sprache: Deutsch

Die Autorin ist eine international tätige Beraterin mit besondererer Kompetenz und Schreibtalent im Dienste wirksamer Entwicklungszusammenarbeit. Sie lebte längere Zeit in Ecuador, Afrika und anderen Länder und beherrscht mehrere Sprachen fließend.

Südamerika – Exotik, Rhythmus, Lebensfreude. Lea reizt es, ihren Bruder für kurze Zeit nach Ecuador zu begleiten, wo dieser einen Job angenommen hat. Die Faszination des pulsierenden Kontinents nimmt sie schnell gefangen, genauso wie die Begegnung mit Fernando, der sie mit Hingabe umwirbt. Nach langem Zögern trennt sie sich von ihrem Mann in Deutschland. Mutig will sie das Abenteuer Liebe in einem Land wagen, in dem es Männern um immerwährendes Erobern geht und Frauen bereitwillig dabei mitspielen, wie auch Leas Freundin Coral und deren Schwestern. Fernando scheint zu den Wenigen zu gehören, die anders sind, hat seine Mutter doch alles getan, um ihre Söhne zu verantwortungsvollen Männern zu erziehen. Auch Marco, der diplomierte Schreiner, der Straßenkinder betreut und Fernandos Arbeitskollege Iwan, der politisch engagiert ist, fallen aus dem Raster des Macho heraus. Mit Lea hat Fernando eine neue, tiefer gehende Art von Liebe kennengelernt, die er anfangs gegen die Spielregeln seiner Umwelt verteidigt. Doch als ein jungfräuliches Mädchen ihm die Erfüllung eines uralten Männertraumes verspricht, verfällt er der althergebrachten Rolle des Macho. Die Beziehung mit Lea beginnt auseinanderzubrechen. Als sie sich schließlich von dieser Liebe lossagen will, merkt Fernando, dass er dabei ist, sie ganz zu verlieren. Er setzt alles daran, sich von den Mustern seiner Gesellschaft zu befreien. Doch je stärker er sich zu seiner Liebe - und mittlerweile auch zu sich selbst - bekennt, um so tiefer wird der Abgrund, der sich zwischen ihm und seiner Umgebung auftut. Nur wenige gibt es, die zu ihm halten, die Verführungen dagegen lauern überall.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht