Erweiterte
Suche ›

Afrika zwischen Tradition und Moderne

von
Buch
13,80 € Preisreferenz Nicht lieferbar

Kurzbeschreibung

In den ersten drei Beiträgen geht es um die politische
und wirtschaftliche Situation Afrikas. Als die früheren
Kolonien selbständig wurden, übernahmen junge Eliten
die Verwaltungs- und Sicherheitsapparate und damit
die Macht, die selten einer parlamentarischen Kontrolle
unterlag. Einparteienherrschaften, Militärdiktaturen oder
Klientelsysteme dienten dem eigenen Machterhalt. Der
einfache Bürger war oft der Leidtragende. Nach dem Ende
des Kalten Krieges wurden finanzielle Hilfen aus dem
Ausland spärlicher, und es wurde stärker auf die
Verwirklichung der Demokratie gedrängt. Andererseits
bildeten sich in den Ländern neue Gruppen von
Intellektuellen, welche fähig sind, die Oppositionen zu
führen, bestehende Misswirtschaft anzuprangern und die
Beachtung der Menschenrechte einzufordern. So zeichnet
sich langsam ein Wandel zum Besseren ab.

Details
Schlagworte

Titel: Afrika zwischen Tradition und Moderne
Autoren/Herausgeber: Peter Molt, Gerhard Grohs, Wilhelm Hofmeister, Rüdiger Schott, Theo Sundermeier, Amélé Ekué, Bernhard Mensen (Hrsg.)
Weitere Mitwirkende: Bernhard Mensen
Aus der Reihe: Akademie Völker und Kulturen - St. Augustin

ISBN/EAN: 9783805003827

Seitenzahl: 129
Format: 24 x 16,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 262 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht