Erweiterte
Suche ›

Alfred Karl Hermann Schultze (1864-1946)

Leben und Werk

Leipziger Uni-Vlg,
Buch
33,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

„Ein Künder deutschen Rechts“ – so titelte die Leipziger Volkszeitung am 25. Februar 1934 aus Anlass des 70. Geburtstages Alfred Karl Hermann Schultzes. Zu diesem Zeitpunkt hält der Professor an der Universität Leipzig weiterhin Vorlesungen zur Deutschen Rechtsgeschichte und tut dies noch bis kurz vor seinem Tode – ein Leben ganz und gar gewidmet der juristischen Wissenschaft.
Zahlreiche Publikationen auf dem Gebiet der Rechtsgeschichte und des kirchlichen Rechts zeugen von Schultzes Verdiensten um die Forschung des Faches. Den bedeutendsten Beitrag lieferte er jedoch mit seiner Abhandlung „Augustin und der Seelteil des germanischen Erbrechts“, in der er alle frühmittelalterlichen Quellen zur postmortalen Verfügungsfreiheit einer rechtsvergleichenden Betrachtung unterzog – ein Versuch, der danach nie wieder unternommen wurde, weshalb die Untersuchung bis heute bleibenden Wert behalten hat.
Anhand von persönlichen Dokumenten, Erinnerungen von Zeitzeugen, archivalischen Quellen und Alfred Schultzes Schriften zeichnet Sabine Bechtel die Lebenslinien dieses bedeutenden Vertreters der deutschen Rechtsgeschichte nach, ordnet sein Werk in den Zusammenhang der zeitgenössischen rechtshistorischen Wissenschaft ein und erschließt dessen Bedeutung für die heutige Forschung.

Details
Schlagworte

Titel: Alfred Karl Hermann Schultze (1864-1946)
Autoren/Herausgeber: Sabine Bechtel
Aus der Reihe: Leipziger Juristische Studien
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783865835215

Seitenzahl: 307
Format: 20,5 x 14,5 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 392 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht