Erweiterte
Suche ›

Alptraum in der Großstadt

nomen est omen

Books on Demand,
Buch
12,90 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Protagonisten Thomas und Lena leben in den 1980er Jahren schon lange Zeit in Köln in einem der ehemals schönen Altbauten der Jahrhundertwende. Im Rahmen der Altbausanierung, die auch ihr Haus betrifft, geschieht Merkwürdiges in ihrem Wohnumfeld. Es sieht so aus, als wäre es die Absicht der Eigentümer, die Mieter mit ungesetzlichen Mitteln aus den Wohnungen zu vertreiben, um mit neuen Mietern andere Verträge abzuschließen. Das war in den 80ern in Köln nicht neu. Das bedeutet hier aber, dass der beauftragte Architekt mit dem neu eingesetzten Verwalter, dem Rechtsanwalt Hey, gemeinsame Sache machen müsste.
Mit Hilfe von Freunden kommen Thomas und Lena, nachdem sie für die Dauer der Arbeiten in ihrer Wohnung diese verlassen haben, dem ungleichen Paar auf die Spur. Beide unterstellen ihnen, kein Interesse mehr an der Wohnung zu haben. Wie sie erfahren, ist ein Bruder des Architekten bereits eingezogen. Thomas und Lena gehen vor Gericht, um die Wohnung wieder in Besitz nehmen zu können. Das sagt auch das verkündete Urteil aus. Das hindert Hey nicht daran, in Berufung zu gehen. Der Mietvertrag ist anscheinend zustande gekommen, ohne dass der Interessent davon wusste, dass die Vormieter keine Kündigung ausgesprochen hatten. Ihre Wohnung müssen Thomas und Lena aufgeben. Ihnen wird eine finanzielle Abfindung zugesagt für diesen Fall. Wegen Thomas' schwerer Erkrankung und einer prognostizierten Lebenserwartung von einigen Monaten gehen die beiden darauf ein.
Fiktiv ist an dieser Erzählung der Teil, bei dem es um einen Rachefeldzug geht und um einige fragwürdige Vorkommnisse in ähnlichen Wohnungen dieser Straße.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Alptraum in der Großstadt
Autoren/Herausgeber: Michael Oczipka, Erika Oczipka (Hrsg.)
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783848223237

Seitenzahl: 152
Format: 22 x 17 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 275 g
Sprache: Deutsch

Michael Oczipka:
Michael Oczipka
wurde 1945 in Burglengenfeld geboren.
Er studierte Germanistik und Theaterwissenschaften in Bonn, Berlin und Wien.
In Wien erhielt er ein Stipendium, um 1970 am österreichischen Kulturinstitut in Rom für seine Doktorarbeit am Nachlass von Robert Musil zu arbeiten.
1973 promovierte er in Wien über „den anderen Zustand in den Stücken Robert Musils“.
Michael Oczipka verstarb 1991 in dem kleinen Ort Bettenfeld in der Vulkaneifel, die ihm (nach Köln) zur zweiten Heimat gewor- den war.
Bei Books on Demand liegen außerdem bereits vor:
Weiter geht man nicht nach Westen … (lyrische Impressionen aus Portugal
Im Getöse der Brandung (Reise ohne Wiederkehr, Roman nach einer Brasilienreise)
Nun stapft er nicht mehr nächtens durch den Schnee (eine Eifel-
Eifelgeschichte der anderen Art)
Alptraum in der Großstadt (auf einer wahren Geschichte aus Köln basierender Sanierungskrimi)
Herzwunden (9 Novellen - Männerschicksale)
Erika Oczipka:
lebt nach über 30 Jahren in Köln jetzt in ihrer näheren Heimat, z. Zt. in Leer. Sie schreibt Erzählungen, Kriminalromane, Kurzgeschichten, ein Kinderbuch liegt vor, Theaterstücke und Filmdrehbücher und auch Lyrik, ihr aktuelles Werk: Das Paradies gehört zu dieser Welt, aber.
Außerdem veröffentlicht sie Stück für Stück den Nachlass ihres Mannes, eine Mammutaufgabe.
Das Schreiben ist für sie mehr als ein Hobby, es ist ein Teil ihrer Welt, und zwar ein wesentlicher, unverzichtbar, wenn man so vermessen sein und es so formulieren sollte.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht