Erweiterte
Suche ›

Anerkennen als Erfahrungsprozess

Überlegungen zu einer pragmatistisch-kritischen Theorie

transcript,
E-Book ( PDF mit Soft DRM )
In Ihrem Land nicht verfügbar
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Wie erfährt man Anerkennung? Sebastian Bandelins an der Sozialphilosophie des Pragmatismus orientierte Weiterentwicklung einer kritischen Theorie der Anerkennung zeigt: Anerkennen ist nicht als Bestätigung vorgängiger Identitätsansprüche zu verstehen, sondern als ein sozialer Prozess, in dessen Verlauf sich bestimmte praktische Selbstverhältnisse realisieren - und sodann durch ihre sozialen Folgen in eine Krise geführt, vor diesem Hintergrund kritisch reflektiert und schließlich überwunden werden.
Der Begriff gelingender Anerkennung muss sich schließlich darauf beziehen, wie dieser Prozess der Erfahrung, in dem Selbstverständnisse und Handlungsformen hinterfragt und neu gebildet werden, in sinnvoller Weise organisiert werden kann.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Anerkennen als Erfahrungsprozess
Autoren/Herausgeber: Sebastian Bandelin
Aus der Reihe: Edition Moderne Postmoderne
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783839431313

Seitenzahl: 332
Format: 22,5 x 14,8 cm
Produktform: E-Book
Gewicht: 519 g
Sprache: Deutsch

Sebastian Bandelin, geb. 1982, arbeitet als Lehrbeauftragter in Marburg und Jena. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kritische Theorie, Philosophie der Anerkennung und die Sozialphilosophie des Pragmatismus.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht