Erweiterte
Suche ›

Angewandte Neurodynamik-

Neuromuskuloskeletale Strukturen verstehen und behandeln

Buch
29,99 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Dieses praxisbezogene Buch ist für Praktiker, die sich über die Grundlagen und Fortschritte in der Neurodynamik informieren wollen und nach Möglichkeiten suchen, Nerven nicht nur zu mobilisieren oder zu dehnen, sondern sie im Gesamtzusammenhang des muskuloskeletalen Systems zu verstehen und zu behandeln.
Nach einer theoretischen Einführung in die Neurodynamik führt Michael Shacklock seine Leser durch das System der Angewandten Neurodynamik:
Er informiert Sie über: Klassifikation spezifischer Dysfunktionen /
Erstellen eines angemessenen Befundes / Vermeidung von Schmerz bei gleichzeitig positivem Therapie-Ergebnis / Erstellen eines Behandlungsplanes auf der Grundlage eines fortschrittlichen Systems von Mobilisierungstechniken.
Viele klare und aussagekräftige Fotos bilden die jeweiligen Griffe eindeutig ab.
Ein praktisches Buch für alle Therapeuten, die sich professionell und auf dem neuesten Stand mit Schmerz, Nerven und dem Bewegungssystem beschäftigen wollen – und die das Ziel haben, das neuromuskuloskeletale System auch auf der neuralen Seite nicht zu vernachlässigen!

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Angewandte Neurodynamik-
Autoren/Herausgeber: Michael Shacklock

ISBN/EAN: 9783437314094
Originaltitel: Shacklock, Neurodynamics, 1st ed.
Originalsprache: Englisch

Seitenzahl: 282
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 505 g
Sprache: Deutsch

Michael Shacklock (M.App.Sc., Dipl.Physio.), arbeitet und forscht als Physiotherapeut in Australien. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit der Mechanik und Physiologie des Nervensystems und hat das Konzept der Neurodynamik entwickelt. Er hält international Kurse zur Neurodynamik und hat in zahlreichen angesehenen Physiotherapie-Zeitschriften veröffentlicht.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht