Erweiterte
Suche ›

Atlas Ost- und Südosteuropa /Atlas of Eastern and Southeastern Europe.... / Nr 2: Bevölkerung /Population / Ethnische Struktur des östlichen Europas und Kaukasiens um 1990 /Ethnic Structure of Eastern Europe and Caucasia around 1990 Bd. Nr 2.5-01

Datenstand 1989-1992

von
Borntraeger,
Buch
21,00 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Nach den dem Jahr 1990 nächstgelegenen Volkszählungen ist in der Karte das ethnische Bekenntnis dargestellt. Lediglich für Polen, das keine ethnischen Zählungen durchführt, mußten andere Quellen herangezogen werden. Das ethnische Bekenntnis muß nicht unbedingt objektiven Merkmalen wie Sprache oder Konfession entsprechen, sondern entspringt im Prinzip der subjektiven Einschätzung des Befragten. Dennoch ist es gerade in einer Phase der Renaissance des ethnischen Bewußtseins im östlichen Europa und eines Wiederaufkeimens von Nationalismen von großer politischer Bedeutung. Die Karte verwendet die Diagrammethode: flächenproportionale Kreise stehen für die Gesamtbevölkerung einer Verwaltungseinheit, einzelne Völker oder ethnische Gruppen werden durch die Farbfüllung von Kreissektoren ausgedrückt. Auf diese Weise ist es möglich, die Größe einer ethnischen Gruppe sowohl in absoluten Zahlen, als auch in Relation zur Gesamtbevölkerung oder zu anderen ethnischen Gruppen zu zeigen. Als redundante Sicherung der Aussage wurden zur Kennzeichnung der Völker auch noch Zahlen verwendet.

Details
Schlagworte

Titel: Atlas Ost- und Südosteuropa /Atlas of Eastern and Southeastern Europe.... / Nr 2: Bevölkerung /Population / Ethnische Struktur des östlichen Europas und Kaukasiens um 1990 /Ethnic Structure of Eastern Europe and Caucasia around 1990
Weitere Mitwirkende: Peter Jordan, Karl Schappelwein, Sergej Tarhov, Peter Jordan

ISBN/EAN: 9783443285135

Seitenzahl: 92
Format: 30 x 21 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 290 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht