Erweiterte
Suche ›

Auf Augenhöhe oder eine Nasenlänge voraus

Stimmen zur Gleichberechtigung von Frau und Mann

Militzke,
E-Book ( PDF mit Adobe DRM )
In Ihrem Land nicht verfügbar
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Vor etwa 60 Jahren wurde schief angesehen, was heute als selbstverständlich gilt: die Berufstätigkeit der Frau. Erst seit 1977 dürfen Frauen in der BRD auch ohne Einverständnis ihres Mannes berufstätig sein. In der DDR wurde die Gleichberechtigung von Frau und Mann bereits in der ersten Verfassung von 1949 festgeschrieben.
Heute gelten Mütter, die arbeiten und ihre Kinder betreuen lassen, nicht mehr als Rabenmütter. Doch wie weit hat sich wirklich ein Bewusstseinswandel vollzogen?
Gibt es ein neues Rollenverständnis des Mannes? Was meinen Politiker, Soziologen, Volkswirte und Unternehmer mit Begriffen wie Gendermainstreaming, Quotenregelung und Diversity-Management?
Beim Thema Gleichberechtigung geht es um gleiche Chancen und nicht um eine Bewertung unterschiedlicher Lebensmodelle. In einer modernen Gesellschaft darf sich die Frage "Kind oder Karriere?" gar nicht stellen. Doch gegegnen sich Männer und Frauen auf Augenhöhe?
Auf diese und andere Fragen antworten Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Sport.
14 Interviews, u.a. mit Kai Diekmann, Reinhold Messner, Andrea Och, Sylvia Ostermann, Helga Hengge, Roland Berger, Michel Abdollahi, Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke.
Mit Fotografien von Ute Paulsen-Padelügge.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Auf Augenhöhe oder eine Nasenlänge voraus
Autoren/Herausgeber: Franziska von Aspern
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783861896951

Seitenzahl: 128
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Franziska von Aspern studierte in Hamburg Kommunikationsdesign und arbeitet seit 1980 als freiberufliche Illustratorin und Autorin von Sachbüchern. Diverse Ausstellungen, darunter eine Sonderausstellung medizinischer Illustrationen im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe. 1987 und 2001 wurde sie mit dem Preis 'Schönste Bücher' von der Stiftung Buchkunst ausgezeichnet.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht