Erweiterte
Suche ›

Auf den Spuren Hans Aspergers

Fokus Asperger-Syndrom: Gestern, Heute, Morgen

von
Schattauer,
Buch
14,99 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

In diesem Tagungsband wird Aspergers klinisches Wirken und Forschungsinteresse – der Autismus – mit Beiträgen hochrangiger, internationaler Wissenschaftler in den Mittelpunkt gerückt.
Anlässlich des Symposiums 2010 in Wien setzte sich die Wiener Universitätsklink für Kinder- und Jugendheilkunde mit ihrer jüngeren Geschichte und den an ihr tätigen bekannten Persönlichkeiten, darunter Hans Asperger, auseinander.
Hans Asperger ist vor allem in jüngerer Zeit durch seine international beachtete Erstbeschreibung des faszinierenden Zustandsbildes des Asperger-Autismus ins Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt.
Das Symposium bot eine wissenschaftliche Plattform für eine konstruktiv-kritische und fundierte Auseinandersetzung mit dem Leben und Wirken Professor Aspergers – auch in der Zeit des 2. Weltkrieges – und ermöglichte damit die kritische Würdigung seiner Leistungen als Wiener Ärztepersönlichkeit.
KEYWORDS: Asperger, Asperger-Syndrom, Autismus, autism, autistisch, autistic, ASS, ASD, Studien, Interviewstudien, Hans Asperger, klinische Aspekte, Kindereuthanasie, Eugenik, Forschung, Wien, Heilpädagogik, medizinisch, im Erwachsenenalter, erwachsen, Poustka, Czech, Kröger, Sousek, Asperger Felder, Wing, Happe, Hippler, Symposium, Tagungsband, Geschichte, Wiener Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Auf den Spuren Hans Aspergers
Autoren/Herausgeber: Arnold Pollak (Hrsg.)
Ausgabe: 1.

ISBN/EAN: 9783794531226

Seitenzahl: 75
Format: 24 x 16,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 170 g
Sprache: Deutsch

Arnold Pollak, Em. Univ.-Prof. Dr. med. univ., Medizinische Universität Wien, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht