Erweiterte
Suche ›

Ausnahmezustand

Unser Umgang mit medialen Darstellungen von Krisen und Katastrophen

UVK,
Zeitschrift/​Loseblattsammlung
24,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Themen des aktuellen Schwerpunktes sind u.a.:
Von der Todesanzeige bis Facebook – Trauerkultur und Medien gestern und heute (Norbert Fischer)
Ist das alles nicht furchtbar?! Über Nachrichtensendungen, Informationen und Katastrophenberichterstattung (Gerd Hallenberger)
Ökonomie der Krisenwahrnehmung. Wie Zuschauer auf Kriegs- und Katastrophenberichte reagieren (Interview mit Prof. Dr. Jürgen Grimm)
Aufgaben und Versuchungen der Medien bei Katastrophen. Zur medienethischen Kritik am Zusammenhang von Katastrophenmedien und Medienkatastrophen (Alexander Filipovic)
Schockstarre: Wenn sich Opfer als Freiwild der Medien fühlen (Thomas Hestermann)
Sterben um zu leben? Der Tod und das Kino (Werner C. Barg)
Die innere Wahrheit (Interview mit Benedikt Röskau)
»Der einsame Trail in die Ewigkeit« (Klaus-Dieter Felsmann)

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Ausnahmezustand
Autoren/Herausgeber: Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V., Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (Hrsg.)
Aus der Reihe: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783867646505

Seitenzahl: 144
Format: 30 x 21 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 438 g
Sprache: Deutsch

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) ist ein gemeinnütziger Verein privater Fernsehanbieter in Deutschland. Ziel der FSF ist es, einerseits durch eine Programmbegutachtung den Jugendschutzbelangen im Fernsehen gerecht zu werden und andererseits durch medienpädagogische Aktivitäten, Publikationen und Unterstützung von Forschungsarbeiten den bewussteren Umgang mit dem Medium Fernsehen zu fördern.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht