Erweiterte
Suche ›

Baby-led Weaning - Das Grundlagenbuch

Der stressfreie Beikostweg

Kösel,
Buch
19,99 € Preisreferenz Sofort lieferbar
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Baby-led Weaning ist DER neue Baby-Ernährungstrend aus Großbritannien. Dabei bekommen Kinder ab dem Beikostalter feste Nahrung angeboten, die sie selbstständig essen können. Baby-led Weaning (auf Deutsch: »babygeleitete Beikosteinführung«), kurz BLW, räumt auf mit dem Mythos, dass Babys mit Brei vom Löffelchen gefüttert werden müssen, und zeigt, warum das eigenständige Essen von Beginn an der gesündeste Weg für Kinder ist.
Baby-led Weaning
- unterstützt das Kind in seinen Entwicklungsschritten,
- ermöglicht, dass es von Anfang an am Familienessen teilnimmt,
- fördert Babys Eigenständigkeit,
- macht Schluss mit den gewohnten »Brei-Fütter-Schlachten«,
- hilft ihnen, ernährungsbewusste Erwachsene zu werden.
Das Grundlagenbuch von Gill Rapley und Tracey Murkett wird von Eltern schon sehnsüchtig auf Deutsch erwartet. Zahlreiche Foreneinträge verdeutlichen dies.
»Das Buch gibt es leider noch nicht auf Deutsch. Ich versteh auch nicht warum.« (kiki2012 im Eltern-Forum zum Thema Beikost)
»Wir haben das mit unserer Kleinen auch gemacht. Es funktioniert soooo gut! Und es ist für beide Seiten so viel schöner. Sie isst mit so viel Genuss und das von Anfang an. Wenn ich da an das Breifüttern mit unseren Großen denke - kein Vergleich.« (ein Gast-User im Forum von www.eltern.de zum Thema Beikost)
Brei war gestern – die neue BeikostBabys anders ernährenDas Grundlagenwerk endlich auf Deutsch

Details
Schlagworte

Titel: Baby-led Weaning - Das Grundlagenbuch
Autoren/Herausgeber: Gill Rapley, Tracey Murkett
Übersetzer: Ulla Rahn-Huber
Ausgabe: 4. Auflage

ISBN/EAN: 9783466345908
Originaltitel: Baby-led Weaning
Originalsprache: Englisch

Seitenzahl: 256
Format: 21,5 x 14,5 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht