Erweiterte
Suche ›

Bankenrechnungslegung nach IAS/IFRS – Gläubigerschutz durch Information?

Ein kritischer Vergleich mit den Regeln des deutschen Rechts

Buch
102,95 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Diese Arbeit setzt sich mit den für den Einzelabschluss von Banken relevanten Vorschriften der IAS/IFRS und des deutschen Rechts auseinander. Hintergrund der Untersuchung ist die EU-Verordnung, die kapitalmarktorientierte Unternehmen in der nahen Zukunft zur Erstellung eines Konzernabschlusses nach IAS/IFRS verpflichtet, und die Diskussion um eine darüber hinaus gehende Anwendung des Regel-Sets. Außerdem wird in der Arbeit auf Bestrebungen Bezug genommen, die Bankenaufsicht zu reformieren. Es wird analysiert, inwieweit die Rechnungslegungssysteme Gläubiger schützen und ob die IAS/IFRS Voraussetzungen für eine Marktkontrolle des Bankmanagements schaffen. Dies geschieht, indem die Rechnungslegung in den Kontext bankenspezifischer Schutzinstitutionen gestellt wird, die Informationsinteressen von Gläubigern herausgearbeitet werden und eine umfangreiche Zweckmäßigkeitsanalyse der Rechnungslegungsvorschriften durchgeführt wird. Besonderes Augenmerk erhalten dabei die Vorschriften für Finanzinstrumente und die Frage, inwieweit ein Full Fair Value Accounting bzw. eine Marktwertbilanzierung bei Banken zu empfehlen ist. Als Ergebnis werden Grenzen und Defekte beider Rechnungslegungssysteme aufgezeigt sowie Anregungen zur Rechtsfortentwicklung geliefert.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Bankenrechnungslegung nach IAS/IFRS – Gläubigerschutz durch Information?
Autoren/Herausgeber: Tobias Schönbeck
Aus der Reihe: Europäische Hochschulschriften - Reihe V
Ausgabe: Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783631528501

Seitenzahl: 483
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 690 g
Sprache: Deutsch

Der Autor: Tobias Schönbeck studierte von 1992 bis 1998 an der Universität Bochum Wirtschaftswissenschaft. Dort hat er auch von 1999 bis 2004 am Lehrstuhl für Unternehmensprüfung promoviert. Seine Arbeits- und Interessenschwerpunkte liegen außer in der nationalen und internationalen Rechnungslegung auch in der Unternehmensbewertung. Von 1990 bis 2000 arbeitete er bei einer Großbank in verschiedenen Abteilungen. Seit 2000 ist er bei einer weltweit führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Bereich Corporate Finance tätig.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht