Erweiterte
Suche ›

Beschäftigung in den Wirtschaftssektoren im 19. und 20. Jahrhundert

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Note: 1,7, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsgeschichte), Veranstaltung: Quantitative Methoden zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Erwerbstätigkeit nimmt im Leben des modernen.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Beschäftigung in den Wirtschaftssektoren im 19. und 20. Jahrhundert
Autoren/Herausgeber: Oliver Schirmer
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638223195

Seitenzahl: 15
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Note: 1,7, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsgeschichte), Veranstaltung: Quantitative Methoden zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Erwerbstätigkeit nimmt im Leben des modernen Menschen einen zentralen
Platz ein, da sie nicht nur der Sicherung des Lebensunterhalts dient, sondern auch
Einfluß auf die Entwicklung und Entfaltung der Persönlichkeit hat. Erwerbstätig,
kann man aber in sehr vielen Bereichen sein.
Diese Ausarbeitung beschäftigt sich mit der Entwicklung der Erwerbstätigen in
den einzelnen Sektoren im 19. und 20. Jahrhundert. Dabei soll es Ziel sein, die
Entwicklung der Beschäftigten und die Verschiebung/Umstrukturierung zwischen
den Wirtschaftssektoren überblickartig aufzuzeigen. Die Ausarbeitung ist in die
Teile A, B, C, D und E gegliedert. Im Teil A, der Einleitung, soll der Betrachter
zum Thema hingeführt und über die Vorgehensweise informiert werden. Der Teil
B ist der Hauptteil dieser Arbeit, der sich mit „einführenden Bemerkungen“ und
dem „Wandel der Erwerbsstruktur“ beschäftigt. Dort soll der Leser vorab und
kurz über notwendige Grundlagen und Probleme informiert werden, um danach
das Fourastie –Modell und die überblickartige Entwicklung der Beschäftigten
besser zu verstehen. Der Teil C gibt ein kurzes Fazit und einen Vorschlag für
spätere wissenschaftliche Forschungen. Notwendig erschien mir, in dieser
Ausarbeitung, einige Anlagen einzufügen, da diese Schaubilder und Statistiken
für das Verständnis von großer Bedeutung sind. Im Teil E, dem
Literaturverzeichnis, sind alle Werke und Quellen aufgeführt, die ich als
Grundlage für meine Arbeit genutzt habe.
Als Quellen – und Literaturbasis habe ich hauptsächlich mit dem
Sozialgeschichtlichen Arbeitsbuch (Band 1-3) und dem Werk von Walter G.
Hoffmann (Das Wachstum der deutschen Wirtschaft seit Mitte des 19.
Jahrhunderts) gearbeitet. Anzumerken ist hier aber, daß das Werk von Hoffmann
als Basiswerk zu verstehen ist und viele andere Autoren sich auf Hoffmann und
seine Ergebnisse beziehen. Leider beziehen sich Hoffmanns Erhebungen nur auf
die Jahre bis einschließlich 1959 und so ist es notwendig, daß diesem Werk,
aufgrund der fortgeschrittenen Zeit, ein neues umfassendes Werk folgt.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht