Erweiterte
Suche ›

Biblische, Historische, Systematische, Praktische Theologie. Gegensatz? Ergänzung? Korrektiv?

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Essay aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Theologie - Systematische Theologie, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Lehrstuhl für Systematische Theologie), Veranstaltung: Dogmatisch? – Ethisch? – Fundamental? Einführung in die Systematische Theologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Bis ins 12./13. Jahrhundert ist die Theologie noch.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Biblische, Historische, Systematische, Praktische Theologie. Gegensatz? Ergänzung? Korrektiv?
Autoren/Herausgeber: Markus Jansen
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783656539643

Seitenzahl: 6
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Essay aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Theologie - Systematische Theologie, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Lehrstuhl für Systematische Theologie), Veranstaltung: Dogmatisch? – Ethisch? – Fundamental? Einführung in die Systematische Theologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Bis ins 12./13. Jahrhundert ist die Theologie noch relativ undifferenziert, zugleich Schriftauslegung, Glaubensverständnis und Einweisung in die gläubige und kirchliche Praxis. Auf dem Hintergrund früh- und hochmittelalterlicher Differenzierungsbewegungen mit ihrer Problematisierung der Traditionsautorität treten im 12. und noch stärker im 13. Jahrhundert biblische und systematische Theologie auseinander.
So beschreibt Wiedenhofer die Anfänge der heutigen Teildisziplinen der Theologie. Gab es bis zum zwölften Jahrhundert vielfach Universaltheologen, die sich mit allen Bereichen der Theologie auseinandergesetzt und zugleich praktiziert haben – Thomas von Aquin wäre hier als herausragendes Beispiel zu nennen – so sind seit dem Beginn des zwölften Jahrhunderts die einzelnen Teildisziplinen der Theologie immer stärker auseinandergerückt. Wiedenhofer führt weiter aus, dass sich die Spannung zwischen den historisch-theologischen Disziplinen und den systematisch-theologisch Disziplinen durch die neuzeitliche Ausbildung der historisch-kritischen Forschung noch verstärken wird, sodass die Fragestellung der Einheit in der Theologie eines der größten theologischen Probleme darstellt. Ist es aber nicht möglich, dass die Trennung der einzelnen Disziplinen Vorteile zu bieten hat, dass die Theologie ihren Platz im Orchester der Wissenschaft dadurch festigen kann? Schließlich sind die einzelnen Stimmen in einem Orchester ebenfalls mehrfach besetzt, ein einzelner Geiger kann nicht das benötigte Volumen aufbringen, um den wundervollen Melodien einer Beethovensymphonie gerecht zu werden. Er benötigt die Unterstützung weiterer Musiker, die mit ihm auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten, auch wenn sie das Stück selber vielleicht ein klein wenig anders interpretieren.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht