Erweiterte
Suche ›

Bildbegriff und Kunstverständnis im kunstpädagogischen Kontext

von
ATHENA-Verlag,
Buch
24,50 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Bilderflut der letzten Jahrzehnte hat eine ausufernde Fülle der Bilder einerseits und eine Ästhetisierung der Lebenswelten mit einer global festzustellenden Schwemme von Kunstwerken andererseits ausgelöst. Vor diesem Hintergrund werden z. B. in der Bild- bzw. Kunstwissenschaft polarisierende Dispute um eine Abgrenzung von 'Kunst' und 'Bild' und – damit verknüpft – um eine Valorisierung des 'Kunstwerks' gegenüber dem 'Bild' geführt.
Entsprechende Polarisierungen, oft mit emotional intensiv aufgeladenen Argumenten belastet, prägen auch den gegenwärtigen kunstdidaktischen bzw. kunstpädagogischen Diskurs. Soll sich Kunstunterricht beispielsweise ausschließlich an der 'Kunst' orientieren oder auf der Grundlage eines offenen Bildverständnisses den Heranwachsenden eher 'Bildkompetenz' vermitteln?
Die Beiträge des Bandes setzen sich mit aktuellen Fragen zum Kunst- und Bildverständnis im kunstpädagogischen Kontext auseinander. Im Blickpunkt stehen u. a. Fragen nach der Rolle, Aufgabe und Qualifikation des schulischen Kunstpädagogen, zur historischen Entwicklung des Kunstunterrichts, zur Vermittlung bild- bzw. kunstgeschichtlicher Zusammenhänge und ästhetischer Erfahrungen im Kunstunterricht.

Details
Schlagworte

Titel: Bildbegriff und Kunstverständnis im kunstpädagogischen Kontext
Autoren/Herausgeber: Kunibert Bering, Julia Gerber, Nadja Nafe, Rolf Niehoff, Karina Pauls
Aus der Reihe: Artificium
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783898965910

Seitenzahl: 204
Format: 24 x 16,3 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 560 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht