Erweiterte
Suche ›

Biologie für Ingenieure

Buch
14,99 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

In vielen Ingenieurstudiengängen brauchen die Studierenden eine Einführung in die Biologie, wofür im Studienplan meist nur ein kleines Zeitfenster zur Verfügung steht. Dieses Buch soll das konzentrierte Nacharbeiten und eine gezielte Vorbereitung auf Prüfungen ermöglichen und Neugierde wecken.In diesem Kurzlehrbuch werden die wichtige Zusammenhänge und Funktionsprinzipien der modernen Biologie, die generelle Methodik und die wesentlichen Eigenschaften der Lebewesen und Lebensgemeinschaften vorgestellt. Wie ist der Weg vom Gen zum Organ und zum Verhalten? Weshalb ist nicht zu erwarten, dass ein Lebewesen dauerhaft perfekt ist? Ein Überblick über die Mechanismen der Evolution und die Vielfalt der Lebewesen und Lebensstrategien wird gegeben. Auf wichtige Inhalte wird in Merksätzen aufmerksam gemacht, vertiefende oder besonders aktuelle Aspekte werden in Vertiefungs-Kästen dargestellt. Es soll dabei noch keine Lehrbuch der Ingenieurbiologie sein, sondern die notwendige, kompakte Vorbereitung auch auf diese.Über viele Jahre haben die Autoren Erfahrungen in Einführungsvorlesungen in die Biologie für Ingenieure, Informatiker und Naturwissenschaften gewonnen. Den Anschluss an weiterführende Veranstaltungen (z. B. der Bioverfahrenstechnik und der Umweltgestaltung) zu finden, ist für Studierende schon wegen der unterschiedlichen Fachsprache und Denkweise von Naturwissenschaftlern und Ingenieuren eine Herausforderung. Auch dazu dienen Ausführungen über und Hinweise z.B. auf die Systembiologie, Synergetik und die rasante Methodenentwicklungen.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Biologie für Ingenieure
Autoren/Herausgeber: Hans-Dieter Görtz, Franz Brümmer
Weitere Mitwirkende: Martin Siemann-Herzberg
Ausgabe: 2012

ISBN/EAN: 9783827430052

Seitenzahl: 349
Format: 23,5 x 15,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 0 g
Sprache: Deutsch

Hans-Dieter Görtz hat 1966 bis 1970 in Münster Biologie studiert, dort promoviert und mit Arbeiten über Interzelluläre Infektionen und Symbiosen in Protozoen für Zoologie habilitiert. Seit 1992 Lehrstuhl für Zoologie an der Universität Stuttgart, zwischenzeitlich Gastprofessor an der Universität Yamaguchi (Japan) und Mitwirkung beim Aufbau der German University in Cairo. Unter zahlreichen Publikationen die Monographie "Paramecium" (Hrsg., 1988, Springer Verlag) und "Formen des Zusammenlebens" (1988, Wiss. Buchges.). In Lehrveranstaltungen zur Allgemeinen Biologie, Genetik, Evolutionsbiologie, Parasitologie, Protozoologie und Soziobiologie hat er den Grundstock auch für die "Einführung in die Biologie für Ingenieure" erarbeitet, zunächst eine Vorlesung für Studierende der Umweltschutztechnik, andere Ingenieure und Naturwissenschaftler. Franz Brümmer hat 1977 bis 1983 Biologie studiert und wurde von der Universität Stuttgart für seine biophysikalischen Untersuchungen zur interzellulären Kommunikation promoviert. Nach Forschungsaufenthalten in den USA leitete er eine Arbeitsgruppe zum Thema Ultraschall und Stoßwelle, bevor er sich in Stuttgart habilitierte und der Speziellen Zoologie aquatischer Invertebraten zuwandte. Er arbeitet in zahlreichen internationalen und nationalen Wissenschaftsgremien und Beiräten zu überwiegend aquatischen und ökologischen Fragestellungen mit. Als ausgebildeter und sehr erfahrener wissenschaftlicher Taucher setzt er die Tauchmethodik in zahlreichen Forschungsarbeiten ein. Franz Brümmer hat neben zahlreichen Fachartikeln an mehreren Büchern zur Meeres- und Süßwasserbiologie als Mitautor mitgewirkt. Martin Siemann-Herzberg hat von 1983 bis 1989 Biologie studiert und sich danach der Biotechnologie zugewandt. Nach Lehrjahren an der Technischen Universität Braunschweig, hat er an der renommierten Universität Lund, Schweden, gearbeitet. Seine Karriere an der Universität Stuttgart begann er 1994 zunächst als ,Post-Doc', wurde dann zum Akademischen Rat und Dozent am Institut für Bioverfahrenstechnik ernannt. Er wirkt in zahlreichen nationalen und internationalen Wissenschaftsgremien mit und hat zahlreiche Fachartikel aus ausgewählten Themen der Biotechnologie verfasst. Er hat sich auf die Themen der System- und Synthetischen Biologie als auch der Bioprozesstechnik spezialisiert und lehrt in diesen Bereichen in diversen Studiengängen der Ingenieur- und Naturwissenschaften der Universität Stuttgart.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht