Erweiterte
Suche ›

Brandenburgisches Klosterbuch

Handbuch der Klöster, Stifte und Kommenden bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts

von
bebra wissenschaft,
Buch
198,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Klöster,Stifte und Kommenden prägten als christliche Lebensräume die brandenburgische Kulturlandschaft des Mittelalters. Ihre Zeugnisse im städtischen und ländlichen Gebiet machen sie für die Gegenwart zu besonderen Erinnerungsorten. Mit dem Brandenburgischen Klosterbuch liegt dazu erstmals ein verlässliches Werk hoher fachlicher Qualität mit zahlreichen Karten und Abbildungen vor, das umfassend Auskunft gibt über Bedeutung und Selbstverständnis der mehr als 100 ehemaligen geistlichen Gemeinschaften in den historischen Landschaften der Mark Brandenburg und der heutigen Länder Brandenburg und Berlin. Die alphabetisch und systematisch gegliederten Beiträge sowie übergreifende Aufsätze beschreiben die brandenburgische Klosterlandschaft, sie zeigen in mannigfaltigen europäischen Bezügen deren Gesicht. Das Brandenburgische Klosterbuch ist ein Handbuch für ein breites Lesepublikum und die Fachwissenschaft.
Opulentes Nachschlagewerk zur Landesgeschichte. Über 100 Klosterstandorte mit zahlreichen, durchgängig vierfarbigen Abbildungen und detaillierten Karten.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Brandenburgisches Klosterbuch
Autoren/Herausgeber: Heinz D Heimann, Klaus Neitmann, Winfried Schich, Ellen Franke, Christian Gahlbeck, Peter Riedel, Martin Bauch, Christian Popp (Hrsg.)
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783937233260

Seitenzahl: 1.484
Format: 27 x 21 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 5,340 g
Sprache: Deutsch

Prof. Dr. Heinz-Dieter Heimann, geb.1949. Seit 1994 Professor für Geschichte des Mittelalters am Historischen Institut der Universität Potsdam. Forschungsschwerpunkte: Vergleichende deutsche Städte- und Landesgeschichte, Verfassungs- und Kulturgeschichte.
Dr. Klaus Neitmann, geb.1954. Seit 1993 Direktor des Brandenburgischen Landeshauptarchivs. Forschungsschwerpunkte: Archivwissenschaft, brandenburgische Landesgeschichte,Geschichte des Deutschen Ordens in Preußen und im Baltikum.
Prof. em. Dr. Winfried Schich, geb.1938. Bis 2003 Professor für Landesgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Forschungsschwerpunkte: Brandenburgische und vergleichende Landesgeschichte, Geschichte der Germania Slavica, Stadt-und Siedlungsgeschichte, Geschichte der Zisterzienser.
Ellen Franke, geb.1973. Seit 2003 Projektmitarbeiterin am Historischen Institut der Universität Potsdam. Forschungsschwerpunkte: Brandenburgische Rechtsgeschichte der Frühen Neuzeit, Geoinformationssysteme in der Geschichtswissenschaft.
Dr. Christian Gahlbeck, geb.1958. Seit 2002 Projektmitarbeiter am Historischen Institut der Universität Potsdam. Forschungsschwerpunkte: Vergleichende Ordensgeschichte, brandenburgische Landesgeschichte, insbesondere der Neumark.
Peter Riedel, geb.1975. Seit 2004 Projektmitarbeiter am Historischen Institut der Universität Potsdam. Forschungsschwerpunkte: Brandenburgische und westfälische Religionsgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht