Erweiterte
Suche ›

Briefwechsel über die motorischen Nerven

Verlag Fornasella,
Buch
12,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Sind die Menschen S e l b s t b e w e g e r (wie z.B. Viktor von Weizsäcker in seiner Gestaltkreis-Theorie annimmt), oder sind wir bloß T e i l n e h m e r an den Bewegungen unseres Körpers, dessen wirkliches Selbst der Christus ist? Ballmer verlegt diese Frage, die LUTHER zuerst im Bereiche des Religiös-Moralischen aufspürte, radikal i n s P h y s i k a l i s c h e; sie ergibt sich unausweichlich, sobald sich der anthroposophische Akademiker dazu bereit findet, die in den Vorträgen Rudolf Steiners gegebenen Mitteilungen e r n s t zu nehmen. In einem Briefwechsel zwischen K. Ballmer Dr. H. Poppelbaum wird der Versuch gemacht, abzuklären, ob die Voraussetzungen bestehen, das 'Bewegungsrätsel' zum Problem von Schülern Rudolf Steiners zu erheben. Ballmer vertritt den Gedanken, Rudolf Steiners Lehre von der Nichtexistenz 'motorischer' Nerven müsse mit Hilfe umfassender anthroposophischer Ideen über den Physikalismus der WELT begriffen werden.

Details

Titel: Briefwechsel über die motorischen Nerven
Autoren/Herausgeber: Karl Ballmer
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783945357071

Seitenzahl: 138
Format: 20,5 x 13,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 214 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht