Erweiterte
Suche ›

Corpus Intra Muros

Eine Kulturgeschichte räumlich gebildeter Körper

von
transcript,
Buch
44,99 € Preisreferenz Lieferbar ab 01.04.2017

Kurzbeschreibung

Wie werden Räume gebildet und wie bilden sie ihrerseits die Menschen?
»Intra muros« hieß in der römischen Antike der Raum innerhalb der Stadtmauern. Die Mauern prägten nicht nur die räumliche Erscheinungsform, sondern woben auch die menschlichen Körper in ein komplexes Netz politischer Ästhetik ein.
Die Beiträge des Bandes stellen diese Beziehung zwischen Menschen und Räumen auf die Probe: Stadt, Straßen und Wege, Kloster, Gefängnis, Psychiatrie, Schule, Erziehungsheim und Archiv werden von Bildungsforscher_innen und Historiker_innen in den Blick genommen. Neben gebauten Räumen gilt das Interesse Zwischen- und Grenzräumen in Form von liminalen Erfahrungen wie der Reise, des Sterbens, geschlechterüberschreitenden Realitäten oder der Imagination »fremder« Welten.
Im Katalogteil des Bandes gewinnt der ästhetische Raum Kontur. Das Kunstwerk »Corpus Intra Muros« und die Literatur Waltraud Mittichs verschieben die Beziehung zwischen Mensch und Raum ins Erzählerische.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Corpus Intra Muros
Autoren/Herausgeber: Ulrich Leitner (Hrsg.)
Aus der Reihe: Edition Kulturwissenschaft
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783837631487

Seitenzahl: 480
Format: 22,5 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 738 g
Sprache: Deutsch

Ulrich Leitner (Dr. phil.) lehrt und forscht am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Innsbruck.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht