Erweiterte
Suche ›

Das Hanse-Hörbuch - Geschichte und Kultur

Eine klingende Reise durch Geschichte und Kultur der Hansezeit, mit zahlreichen Musikbeispielen aus dem Kulturkreis

Hörbuch/Audio CD
24,00 € Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Fuhrwerke rumpeln durch die Straßen, Winde blasen in die Segel. In den Kassen klingeln Münzen aus aller Herren Länder. Kaufleute an der Nord- und Ostsee schließen sich im Hochmittelalter zur Hanse zusammen – einer wirtschaftlich und politisch einflussreichen Gemeinschaft, die ihre gemeinsamen Interessen gegenüber fürstlichen und kirchlichen Herrschern durchsetzen will. Neben Waren, wie Salz, Getreide und Honig, Erzen und Bernstein, Tuchen und Pelzen, werden auch Musik und Malerei, Dichtung und Mode zwischen den Hansestädten ausgetauscht. Kunst und Kultur blühen auf. Kaufleute lassen sich und ihre Frachtschiffe – die Koggen – portraitieren. Künstler, wie Meister Bertram und Meister Franke, schaffen Auftragswerke für die Flandern- und Englandfahrer aus Hamburg. Bernd Notke verhilft mit seinen Kunstwerken den Kaufleuten in Lübeck zu großem Ansehen. Mächtige Kirchen mit kunstvollen Altären und eindrucksvollen Orgeln künden vom Reichtum der Hanse. Die ersten Bestseller kommen in Umlauf, wie die turbulente Geschichte von Reinecke Fuchs. Legenden, wie jene über den Piraten Störtebeker, kursieren bis in heutige Tage.
Unternehmern und Kaufleuten gilt die Hanse noch immer als historisches Vorbild: in ihrem stetigen Abwägen von Eigeninteresse und Gemeinwohl und in ihrem mutigen, bürgerlichen Selbstverständnis.
Die ARD Rundfunkjournalistin Sibylle Hoffmann führt die Hörer zu den wichtigsten Handelsorten der Hansezeit – u. a. zu den vier Hanse-Kontoren in London, Bergen, Brügge und Nowgorod. Der renommierte Schauspieler Rolf Becker macht die Geschichte und die Leistungen der Hansezeit mit Informationen, Zitaten und Musik der Hansezeit lebendig und verwandelt die CD in ein klingendes Geschichtsbuch.
01: Vom Beginn der Schifffahrt auf der Ostsee
02: Dreifelderwirtschaft und neue Märkte
03: Angebot und Nachfrage: der Handel an der Ostsee
04: Von Koggen und Hansen
05: Visby: Glanz und Niedergang
06. Lübeck: das Haupt der Hanse
07: Marktplätze und Hansetage
08: Der schwarze Tod: die Pest
09. Buchdruck und populäre Geschichten
10. Der Kaufmann und seine Geschäfte
11: Die Hanse-Kontore
12: Die Vitalienbrüder
13: Das Handwerk der Hansezeit
14. Kaufleute – ein schmutziger Haufen?
15: Revolten am Ende der Hansezeit
16: Die Hanse als historisches Vorbild

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Das Hanse-Hörbuch - Geschichte und Kultur
Autoren/Herausgeber: Sibylle Hoffmann, Corinna Hesse, Antje Hinz (Hrsg.)
Weitere Mitwirkende: Roswitha Rösch, Renate Menken, Robert Dr. Knüppel, Bernd Saxe, Rolf Becker
Aus der Reihe: Erfolgsgeschichten
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783940665034

Format: 12,7 x 14,4 cm
Produktform: CD-Audio
Gewicht: 104 g
Sprache: Deutsch

Autorin Sibylle Hoffmann wurde 1951 in Berlin geboren; 1969 Abitur in Bonn; 1971 - 1976 Studium der Philosophie, Soziologie und Politik in Marburg; seit 1973 Reportagen und Rezensionen für Zeitungen; 1978 Promotion im Fach Philosophie (Thema: Geschichtsauffassung des italienischen Philosophen Giambattista Vico - 1744); 1978 – 1983 Lehraufträge an der Fachhochschule Emden in den Fächern Soziologie und Philosophie; 1987 - 1989 Redakteurin der Greenpeace-Nachrichten; seit 1989 freiberufliche Radio-Journalistin in der ARD mit Themen aus den Bereichen: Modernes Leben, Psychologie, Reisen, Arbeitsalltag und Industriegeschichte. Veröffentlichungen u.a. auch 1987 – im Rowohlt Verlag: „Ich schaff das schon! Junge Frauen werden Mütter – Wünsche Ängste Wirklichkeit“; 2001 – im Econ-Ullstein-List- Verlag: „Ostfriesland“; 2001 - Umweltbehörde Hamburg: „IGA - Internationale Gartenbauausstellung“; Konzepte für die Kulturbehörde Hamburg, seit 1989 freiberufliche Radio-Journalistin in der ARD mit Themen aus den Bereichen: Modernes Leben, Psychologie, Reisen, Arbeitsalltag und Industriegeschichte. Veröffentlichungen u.a. auch 1987 – im Rowohlt Verlag: „Ich schaff das schon! Junge Frauen werden Mütter – Wünsche Ängste Wirklichkeit“; 2001 – im Econ-Ullstein-List- Verlag: „Ostfriesland“; 2001 - Umweltbehörde Hamburg: „IGA - Internationale Gartenbauausstellung“; Konzepte für die Kulturbehörde Hamburg. Rolf Becker, in Leipzig geboren und in Norddeutschland aufgewachsen, studiert nach dem Abitur Schauspiel an der "Otto-Falkenberg-Schule" in München. 1957 gibt er sein Bühnendebüt an den Münchner Kammerspielen in "Affäre Dreyfus". Rolf Becker avancierte rasch zu einem der gefragtesten Theaterschauspieler Deutschlands. In seiner Wahlheimat Hamburg war er u.a. als Ensemblemitglied des Deutschen Schauspielhauses und des Thalia Theaters zu erleben. 7 Jahre lang feiert ihn die Hansestadt als "Hamburger Jedermann" in der Speicherstadt des Hafens. Der renommierte Film- und Theaterschauspieler Rolf Becker führt die Hörer mit seiner sonoren Stimme durch die klingenden Kulturführer des Silberfuchs-Verlages: „souverän, mit einem Schuss Neugier, in angenehmem Tempo“ (Pressestimme DeutschlandRadio Kultur). Durch seine stimmliche Präsenz und seine enorme Wandlungsfähigkeit vermag er den Tonfall der unterschiedlichsten Texte – vom Gedicht bis zur Prosa, vom gespielten Dialog bis zum informativen Sachtext – so charakteristisch herauszuarbeiten, dass vor dem „inneren Ohr“ des Hörers eine imaginäre „Szene“ entsteht. Seine hellwache intellektuelle Auffassungsgabe und seine vielseitigen Interessen als Schauspieler und engagierter Bürger lassen ihn das weite Panorama unserer Kulturhörbücher mit lustvollem Entdeckergeist erkunden. Er spielte in großen Theater- und Literaturverfilmungen. Als alter Fritz in Umgelters Trenk-Serie von 1971 sorgte Rolf Becker für einen der erstenSerien-Blockbuster der Fernsehgeschichte. Zu seinen bekanntesten Kinofilmen gehört Schlöndorffs Böll-Verfilmung 'Die verlorene Ehre der Katharina Blum'.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht