Erweiterte
Suche ›

Das Schiff Pardis für alle, auch für die Blinden

El barco Parso para todos, hasta para los ciegos

Free Pen Verlag,
Buch
6,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Das neueste Werk von Pilar Baumeister ist „Das Schiff Pardis für alle, auch für die Blinden“ – „El barco Parso para todos, hasta para los ciegos“. Es ist eine zweisprachige Erzählung über ein siebenjähriges Mädchen, Mari Luz. Sie ist in China geboren, wurde von spanischen Eltern adoptiert und lebt nun in Deutschland. Seit ihrer Geburt kann Mari Luz nicht sehen und besucht deshalb eine Blindenschule.
Als sie den Leser auf eine Schiffsreise mitnimmt, lernen wir ihren optimistischen und lebensbejahenden Charakter kennen, mit dem sie Vorurteilen und aus ihrer Sicht unverdientem Mitleid begegnet. Ihr offener Umgang mit Fragen zu ihrer Herkunft und ihrem Blindsein rüttelt nicht nur ihre Gesprächspartner wach, sondern wird auch den Leser zur Hinterfragung seines eigenen Denkens bewegen.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Das Schiff Pardis für alle, auch für die Blinden
Autoren/Herausgeber: Pilar Baumeister
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783938114636

Seitenzahl: 64
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 115 g
Sprache: Deutsch, Spanisch

Die spanisch-deutsche Autorin Dr. Pilar Baumeister, blind, in Barcelona, als Pilar Andreo Vila geboren, lebt seit 1975 in Deutschland. Sie schreibt vorrangig auf Deutsch: Roman, Lyrik, Erzählungen und Märchen. Neueste Veröffentlichungen: „Die Erfindung des Erlebten“ 12 Erzählungen und Kurzgeschichten, im Verlag Bruno Runzheimer, Essen, 2000, „Zwei Länder, die sich lieben“ Geschichten aus Spanien und Deutschland, im Free Pen Verlag, Bonn, 2006. Viele Beiträge in Anthologien, u. a. „Im Namen der Windrose“ Köln, 1998, „Nationalität, Schriftsteller“, Bonn, 2002, „Wegziehen – Ankommen“, Horlemann Verlag, Bad Honnef, 2002, „Weite Blicke“ Gedichte und Kurzgeschichten. Herausgeber: Pomaska-Brand. 2005, In der Leipziger Buchmesse 2009 erschienen ihre Gedichte in der mehrsprachigen Anthologie: „Lyrikbrücken, Zehn blinde Dichter aus zehn Ländern Europas“, dahlemer verlagsanstalt, Berlin, 2009. im Mai 2010 erschien ihr wissenschaftlicher Essay: „Wir schreiben Freitod. Schriftstellersuizide in vier Jahrhunderten“, Peter Lang Verlag.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht