Erweiterte
Suche ›

Das Spiel der Namen

Familie, Verwandschaft und Geschlecht im spätmittelalterlichen Konstanz

Buch
52,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Von der Benennung eines Neugeborenen über die vielen Bezeichnungen, die man im Laufe seines Lebens führt (Rufnamen, Spitznamen, Familiennamen), bis zum Namen, den man sich "gemacht hat" und der über den Tod hinaus erinnert wird – es sind stets die Namen, die sagen, wer wir sind. Ihre Vergabe, Veränderung, Führung und auch Nicht-Führung waren im Mittelalter wichtig, um verwandtschaftliche und nicht-verwandtschaftliche Beziehungen zu gestalten. Eingebettet in einen Vergleich mit nordwesteuropäischen, skandinavischen und mediterranen Namenspraktiken wird der Umgang mit Namen aller Art im spätmittelalterlichen Konstanz untersucht. Auf diese Weise werden die oft überraschenden Gestaltungsmöglichkeiten sozialer Beziehungen im Mittelalter analysiert.

Details
Schlagworte

Titel: Das Spiel der Namen
Autoren/Herausgeber: Christof Rolker
Aus der Reihe: Konstanzer Geschichts- und Rechtsquellen

ISBN/EAN: 9783799568456

Seitenzahl: 456
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 882 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht