Erweiterte
Suche ›

Das Verhältnis von Wissenschaft und Theologie bei Wilhelm von Ockham

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Wissenschaftlich-Theologisches Seminar), Veranstaltung: Einführung in die Methoden der Kirchengeschichte: Wilhelm von Ockham, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit soll das.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Das Verhältnis von Wissenschaft und Theologie bei Wilhelm von Ockham
Autoren/Herausgeber: Stefanie Bucher
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783656543855

Seitenzahl: 20
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Wissenschaftlich-Theologisches Seminar), Veranstaltung: Einführung in die Methoden der Kirchengeschichte: Wilhelm von Ockham, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit soll das dieses Spannungsverhältnis zwischen Theologie und Wissenschaft bei Ockham, der einerseits ein gelehrter Philosoph war, der die Regeln der Philosophie bis ins Kleinste studiert hat und sie so genau wie möglich auch versuchte anzuwenden, der andererseits aber auch ein gläubiger Theologe war, näher beleuchtet werden. Zuerst wird Ockham in seinen geschichtlichen Hintergrund einordnen, um im Hinblick auf seine Stellung im Geschichtsverlauf sein Denken und Wirken besser verstehen zu können. Um nun seinem Wissenschaftsverständnis und der Wissenschaftlichkeit der Theologie bei Ockham auf die Spur zu kommen, muss man zunächst kurz das Gottesverständnis bei Ockham betrachten, um danach seine Erkenntnislehre, die stark von diesem Gottesverständnis geprägt ist, verstehen zu können. Nun weiß man wie der Mensch überhaupt etwas erkennen kann und sieht wie Wissenschaft und wissenschaftlicher Erkenntnis durch diese Art des Erkennens völlig neu von Ockham definiert werden. Man kommt hier unweigerlich zu einem strengen Wissens- und Wissenschaftsbegriff. Am Schluss kommt man jetzt zur entscheidenden Frage: Kann die Theologie einen so streng formulierten Wissenschaftsbegriff erfüllen?

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht