Erweiterte
Suche ›

Das Verhältnis zwischen Immaterialgüter- und Kartellrecht

unter dem Blickwinkel des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung sowie der Entwicklung im Bereich den Genpatente

Stämpfli Verlag,
Buch
43,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Das Verhältnis zwischen dem Immaterialgüter- und dem Kartellrecht ist konfliktträchtig und weder in Theorie noch Praxis restlos geklärt. Obschon beide Rechtsgebiete die Förderung des Wettbewerbs bezwecken, bedienen sie sich unterschiedlicher Mittel. Dies bedingt eine Abwä-gung zwischen den Interessen an der ausschliesslichen Nutzung eines Rechts und dem Zu-gang zu demselben, gerade im Hinblick auf die Ermöglichung von Folgeinnovationen. Einer-seits wird hinsichtlich der Erweiterung der immaterialgüterrechtlichen Schutzgegenstände vor Fehlmonopolisierungen gewarnt, andererseits sieht sich das Kartellrecht dem Vorwurf der Verhinderung von Investitionen in die Forschung ausgesetzt. Die

Details
Schlagworte

Titel: Das Verhältnis zwischen Immaterialgüter- und Kartellrecht
Autoren/Herausgeber: Donatella Fiala
Aus der Reihe: Abhandlungen zum schweizerischen Recht ASR
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783727204548

Seitenzahl: 196
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 336 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht