Erweiterte
Suche ›

Das Verhältnis zwischen Medienrecht und Medienethik

Unter besonderer Berücksichtigung der "Erklärung der Rechte und Pflichten der Journalistinnen und Journalisten" und des Schweizer Presserats

Stämpfli Verlag,
Buch
51,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Medienprodukte, die vom Publikum als Fehlleistungen empfunden werden, lösen immer wieder Kontroversen über Fragen der Medienethik und des Medienrechts aus. Die vorliegende Arbeit zeigt die Grundlagen von Medienrecht und Medienethik sowie die Zusammenhänge zwischen diesen beiden Steuerungsmechanismen auf. Dabei werden beispielsweise folgende Themen erörtert: Was ist der Unterschied zwischen Fremd- und Selbstregulierung? Welchen Elementen des Medienethik-Netzwerks kommt für die Umsetzung medienethischer Postulate eine besondere Bedeutung zu? In welchem Bezug zur Rechtsordnung steht der Journalistenkodex und der Schweizer Presserat? Insbesondere wird erläutert, wie weit berufsethische Normen und Medienrecht übereinstimmen, und besprochen, wie allfällige Widersprüche zwischen den beiden Normkomplexen (aus rechtlicher und ethischer Sicht) zu lösen sind.

Details
Schlagworte

Titel: Das Verhältnis zwischen Medienrecht und Medienethik
Autoren/Herausgeber: Michael Widmer
Aus der Reihe: Schriften zum Medienrecht und Immaterialgüterrecht
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783727218675

Seitenzahl: 184
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 310 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht