Erweiterte
Suche ›

Der Belagerungszustand als Abwehrinstrument des bürgerlichen Rechtsstaats im Deutschen Kaiserreich und sein Bedeutungswandel im Ersten Weltkrieg

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 2,7, Universität Lüneburg (Professur Regierungssystem der Bundesrepublik Deutschland), Veranstaltung: Parlamente im Kampf gegen den politischen Feind, Sprache: Deutsch, Abstract: Immer wieder im Laufe der Geschichte mussten.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Der Belagerungszustand als Abwehrinstrument des bürgerlichen Rechtsstaats im Deutschen Kaiserreich und sein Bedeutungswandel im Ersten Weltkrieg
Autoren/Herausgeber: Thomas Heldberg
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638283908

Seitenzahl: 23
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 2,7, Universität Lüneburg (Professur Regierungssystem der Bundesrepublik Deutschland), Veranstaltung: Parlamente im Kampf gegen den politischen Feind, Sprache: Deutsch, Abstract: Immer wieder im Laufe der Geschichte mussten sich Menschen vor Gefahren schützen
und entwickelten dabei Maßnahmen und Mechanismen, wie sie unterschiedlicher,
erfindungsreicher, gefährlicher, widerstandsfähiger und wirksamer nicht sein konnten. Ob
durch Feuer in der Mitte der steinzeitlichen Höhle, Mauern um eine mittelalterliche Stadt,
oder durch unbegrenztes Wettrüsten mit atomaren Waffen im kalten Krieg, immer stand
dahinter die Angst vor äußeren Feinden.
Diese Arbeit schaut genauer auf einen gesellscha ftlichen Schutzmechanismus, dem in
einer Zeit des gesellschaftlichen, sozialen und politischen Umbruchs auf deutschem
Boden eine bedeutende Rolle zuteil kam. Es handelt es sich hierbei aber nicht um ein
Bauwerk oder eine Kriegswaffe, sondern um ein Gesetz, das wie kein anderes, das Leben in Preußen und später im Deutschen Reich von einem Tag auf den anderen grundlegend
verändern konnte.
Wie kam es zur Entstehung des Deutschen Reiches? Wie waren die politischen
Verhältnisse? Wer hatte die Macht und wie wurde sie vor Gefahren geschützt?
Welche Auswirkungen brachte der Belagerungszustand als Schutzmechanismus für die
deutsche Gesellschaft im Inneren und Äußeren, besonders im Deutschen Reich von 1871-
1918, bei seiner Anwendung mit sich? Es soll geklärt werden, für wen dieser
Schutzmechanismus im Laufe der Zeit gedacht war, vor wem oder was er überhaupt
schützen sollte und ob er sich selbst weiterentwickelte, um sich neuen Gegebenheiten
anzupassen.
War der Belagerungszustand ein Abwehrinstrument des bürgerlichen Rechtsstaats oder
half er nur den monarchischen Führern ihre Macht zu verteidigen?

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht