Erweiterte
Suche ›

Der Bergische Weg - Wanderführer

In 14 Etappen durchs Bergische Land

Bücken & Sulzer,
Taschenbuch
12,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

In 14 Etappen durch das Bergische Land.
Der Bergische Weg ist neben dem Bergischen Panoramasteig der zweite qulifizierte Fernwanderweg der Regoin. Er führt auf den Spuren eines bereits 100 Jahre alten Weges vom Ruhrgebiet durch das Bergische bis ins Siebengebirge. Der insgesamt 263 Kilometer lange Weg umfasst 13 Etappen von 11,6 bis 31,3 Kilometern, auf denen Wanderer die Landschaft erkunden und zwischendurch bedeutende Orte der Kulturgeschichte besuchen können. Der Weg ist vom Deutschen Wanderverband mit dem Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland„ ausgezeichnet worden. Je nach Vorliebe, kann der Start am Baldeneysee in Essen oder auf dem Drachenfels in Königswinter am Rhein erfolgen. Der Weg ist in beide Richtungen durchgängig beschildert. Da der Bergische Weg meist durch die herlichen Wälder und die Kulturlandschaft führt, ist er von den Ortszentren und den Bahnhöfen durch ausgeschilderte Zuwege erreichbar. Besonders sehenswert sind unterwegs zahlreiche Zeitzeugen Bergischer Geschichte, wie das Deutsche Schloss- und Beschlägemuseum, das Deutsche Klingenmuseum, das Neanderthalmuseum, das Deutsche Werkzeugmuseum, die Papiermühle Alte Dombach, der Mariendom Velbert, der Altenberger Dom, die Wuppertaler Schwebebahn, Schloss Burg oder die Burg Overbach. Die Vielfalt der industriellen und kulturellen Sehenswürdigkeiten einerseits sowie die abwechslungsreiche Kulturlandschaft andererseits vermitteln einen Eindruck über die besondere Kombination aus dörflicher Idylle und städtischer Industriekultur.

Details
Schlagworte

Titel: Der Bergische Weg - Wanderführer
Autoren/Herausgeber: Andrea Wilde
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783936405941

Seitenzahl: 112
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht