Erweiterte
Suche ›

Der City-Cleaner

... und andere Dystopien

von
Books on Demand,
Buch
9,99 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Willkommen im 21. Jahrhundert!
Es erwarten Sie:
Faschistoide Müllmänner, freundliche Gefängniswärter, irre Androiden und zwei völlig durchgeknallte Erfinder.
Neugierig? Dann sind Sie reif für den CITY-CLEANER!
In dieser ebenso schrillen wie unterhaltsamen SF-Anthologie werfen vier Autoren in vier bitterbösen Geschichten einen verstörenden Blick auf die Welt von morgen – eine nicht wirklich schöne neue Welt, die den Verdacht nahelegt, dass sie möglicherweise weiter nichts ist als … die Hölle eines anderen Planeten.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Der City-Cleaner
Autoren/Herausgeber: Gerd Rödiger, Holger Jörg, Regine Bott, Joachim Speidel
Ausgabe: 2. Auflage

ISBN/EAN: 9783738639087

Seitenzahl: 188
Format: 21,5 x 13,5 cm
Gewicht: 261 g
Sprache: Deutsch

Gerd Rödiger:
Gerd Rödiger, geboren 1973 in Süddeutschland, lebt und schreibt seit einigen Jahren in Berlin.
Im Lauf der Jahre veröffentlichte er zahlreiche Kurzgeschichten, unter anderem in c’t – magazin für computertechnik und phantastisch! unter dem Pseudonym Edgar Philips.
Er schreibt Unheimliches & Horror, Science Fiction & Near Future, und in letzter Zeit auch häufig über das Leben und Leiden in Berlin.
Neuigkeiten, Informationen zu bisherigen und bevorstehenden Veröffentlichungen sowie Kontaktmöglichkeiten gibt es hier:
www.trapezoeder.de
Holger Jörg:
Holger Jörg, geboren 1963 in Bruchsal, hat schon früh angefangen zu schreiben, aber erst kürzlich damit, auch zu veröffentlichen. Er ist bekennender Co-Autor der Neunundneunziger Wortschmiede, liebt schwarzen Humor und hat ein verstörendes Faible für Western- und Werwolf-Geschichten.
Die von ihm am meisten bewunderten Autoren sind Ambrose Bierce, Giovannino Guareschi und Ernst Penzoldt.
Regine Bott:
Regine Bott, geboren 1968 in Stuttgart. Veröffentlichte solo in verschiedenen Anthologien. Gemeinsam mit dem Autorenteam Die Neunundneunziger Wortschmiede schreibt sie permanent an einem Pulp-Serial.
Ihr Herz gehört (fast) ganz dem utopischen Genre. Philip K. Dick, John Christopher, Asimov, Lem, die Brüder Strugatzki, Orwell, Wells, Bradbury, Le Guin, Huxley, Matheson, Adams, Stephenson … die Liste ihrer Favoriten ist endlos.
Joachim Speidel:
Joachim Speidel, Jahrgang 1960. Veröffentlichungen in diversen Anthologien. Zweimal nominiert für den Agatha-Christie-Krimipreis – 2013 und 2014. Schreibt als Mitglied des Autorenteams Die Neunundneunziger Wortschmiede an der mehrbändigen MOLOCH-Saga.
Liest alles, was ihn packt – egal, ob J. G. Ballard oder James M. Cain; ob John Fante oder Ernest Hemingway; ob Jack Kerouac oder Elmore Leonard; ob Gregor von Rezzori oder Jim Thompson.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht