Erweiterte
Suche ›

Der Einsatz der Hardware-in-the-Loop-Technologie in Virtuellen Test Centern

Ein neuer technologischer Ansatz für den Test von Automobilelektronik

Shaker,
Buch
49,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

In der Automobilentwicklung wird erwartet, dass sich der Trend zur weltweiten Verteilung der an der Elektrik/Elektronik-Entwicklung beteiligten Parteien, auch durch die neuen Märkte und Emerging Countries Brasilien, Russland, Indien und China, weiter verstärkt. Dabei führen immer kürzere Entwicklungszyklen und der allgemeine Kostendruck auch beim funktionalen Test der Steuergeräte zu der Notwendigkeit der Effizienzsteigerung. Es müssen in immer kürzerer Zeit immer komplexere Systeme getestet werden.
Diese Arbeit hat eine effizientere Durchführung des Testens von Automobil- Elektrik/Elektronik-Komponenten mit automatisierten Testsystemen im Labor zum Ziel. Aktuell erfolgt die Testdurchführung stark zentralisiert direkt in den Entwicklungsabteilungen oder in zentralen Test Centern. Alle zum Teil externen Beteiligten müssen sich dabei immer an den jeweiligen Standorten der Testdurchführung befinden. Dies generiert Kosten für Reisen und bindet zudem die beteiligten Experten an Standorte und Projekte, wodurch sie nicht flexibel eingesetzt werden können.
Um diese starke Ortsbindung aufzuheben, wird im Rahmen dieser Arbeit die Idee sogenannter "Virtueller Test Center" vorgestellt und ein Konzept für die Umsetzung mit einem IT-System erarbeitet. Die Schnittstellen für die Implementierung und Durchführung von Testfällen an einem Testsystem werden den Rolleninhabern fernerlebbar zur Verfügung gestellt. Dabei werden dem jeweiligen Rolleninhaber die nötigen Dienste zur Durchführung der ihm zugeordneten Tätigkeiten durch eine verteilte Anwendung bereitgestellt. Die verteilte Anwendung nutzt ein darunter liegendes verteiltes System zur Erfüllung der Funktionen gegenüber dem Nutzer. Vervollständigt wird das Konzept durch eine erweiterte Testprozessdefinition.
In einem Virtuellen Test Center kann ein Testoperator (Testdurchführender) zum Beispiel in Deutschland sitzend Testfälle auf einem automatisierten Testsystem in den USA zur Ausführung bringen. Dabei überwacht er die korrekte Funktion des Testsystems über die von der verteilten Anwendung bereitgestellte Schnittstelle. Währenddessen kann ein Testimplementierer zum Beispiel in China die nächsten Testfälle für dieses Projekt implementieren und dann an den Testoperator zur Durchführung weitergeben.
Mit dem Konzept eines Virtuellen Test Centers kann eine Effizienzsteigerung zum Beispiel durch den flexibleren standortübergreifenden Einsatz von (Test-) Experten in mehreren Projekten und das Nutzen von Standorten mit alternativer Lohnstruktur erreicht werden. Durch die Beschreibung der prototypischen Umsetzung zeigt die vorliegende Arbeit die Tragfähigkeit des Konzepts in der Praxis.

Details
Schlagworte

Titel: Der Einsatz der Hardware-in-the-Loop-Technologie in Virtuellen Test Centern
Autoren/Herausgeber: Björn Butting
Aus der Reihe: Berichte aus der Elektrotechnik
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783832292058

Seitenzahl: 264
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 396 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht