Erweiterte
Suche ›

Der Mediendiskurs bei Elfriede Jelinek

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Universität Potsdam (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn man sich der Aufgabe hingibt, die Werke einer der provokantesten
Schriftstellerinnen der Gegenwartsliteratur,
Elfriede Jelinek, zu analysieren, wird man sofort von Horrorszenarien,.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Der Mediendiskurs bei Elfriede Jelinek
Autoren/Herausgeber: Sebastian Krüger
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638195096

Seitenzahl: 15
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Universität Potsdam (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn man sich der Aufgabe hingibt, die Werke einer der provokantesten
Schriftstellerinnen der Gegenwartsliteratur,
Elfriede Jelinek, zu analysieren, wird man sofort von Horrorszenarien,
zahlreichen Diskursdurchstreifungen und geplantem Chaos
verschlungen. Das dies aber Methode und gleichzeitig intentional
gerichtet ist, ist beim erstmaligem Lesen schwer zu erkennen.
Ich möchte in dieser Arbeit die destruierende Verfahrensweise der
Österreicherin Jelinek vorstellen. An „Michael. Jugendbuch für die
Infantilgesellschaft“ und „Lust“ soll zum einen die Methodik verdeutlicht
und andererseits untersucht werden, inwiefern in diesen Werken
der mediale Diskurs aufgegriffen und thematisiert wird.
Die Grundlage stellt das Referat aus dem Seminar „Kunst als Provokation:
Die Autorin Elfriede Jelinek“ dar.
Die Arbeit kann schon deswegen keinen Anspruch der Vollständigkeit
erheben, da die Medienkritik in vielen weiteren Werken der
Elfriede Jelinek präsent erscheint. Die genannte Auswahl begründe
ich damit, dass ich es sehr interessant finde, ein Frühwerk und einen
17 Jahre später erschienenen Roman unter gleichen Untersuchungskriterien
zu analysieren.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht