Erweiterte
Suche ›

Der Mensch isst nicht gern alleine

Eine kleine Kulturgeschichte

Lambert Schneider,
Buch
19,95 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

In Gesellschaft schmeckt es besser: Diese Erfahrung hat jeder schon gemacht. Doch wie, wo und warum kommen Menschen zum gemeinsamen Essen zusammen? Thomas Wieke beleuchtet diesen gar nicht so selbstverständlichen Aspekt unserer Esskultur auf einem kulturgeschichtlichen Rundgang von der Antike bis heute, vom Lagerfeuer bis zum Sterne-Restaurant.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Der Mensch isst nicht gern alleine
Autoren/Herausgeber: Thomas Wieke

ISBN/EAN: 9783650400055

Seitenzahl: 128
Format: 19 x 12 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

Thomas Wieke lebt als Journalist und Buchautor in Berlin. Als langjähriger Kolumnist für das Food-Magazin »Snaxx« nähert sich dem Thema Essen und Trinken gern von seiner ungewöhnlichen Seite.

Ob Gourmet-Tempel oder Gulaschkanone: Menschen essen nicht nur daheim. Sie essen auch außer Haus, und dies aus den unterschiedlichsten Gründen. Sie sind auf Reisen oder im Urlaub, in der Schule oder bei der Arbeit. Dabei geht es um mehr als die unverzichtbare Nahrungsaufnahme. Denn Essen ist immer auch ein Gemeinschaftserlebnis. Diese Kulturgeschichte liefert dafür zahlreiche Belege. Das historische »Dine around« reicht von antiken Gastmahlen, mittelalterlichen Schänken und klösterlichen Refektorien über die Schlossküchen und Bankette der Neuzeit bis zu heutigen Mensen, Kantinen und Bord-Bistros.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht