Erweiterte
Suche ›

Der Soldat, den niemand haben wollte

Acabus Verlag,
Buch
12,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

1942. Der 20jährige Walter Richter ist als deutscher Obergefreiter und in Norwegen stationiert. Dort erlebt er das Ende des Zweiten Weltkrieges. Ab diesem Zeitpunkt beginnt für ihn eine Odyssee zwischen Internierungslagern und Arbeitseinsätzen, bis er den Weg nach Hause antreten kann. Und inmitten des hoffnungslosen Kriegsalltags entsteht die schwierige Liebesgeschichte zu einem norwegischen Mädchen.
Gunnar Walter Richter Johansen erzählt die Geschichte seines Vaters, den er selbst erst 1989 zum ersten Mal traf. Im Gegensatz zu manch anderen „Wiedervereinigungen“ zwischen norwegischen Kindern und deutschen Vätern, war diese eine glückliche.
Mit Hilfe der Berichte seines Vaters und dessen Fotos erzählt er eine Geschichte von einem Soldaten, der nach einem verlorenen Krieg nicht mehr gebraucht und in einem fremden Land noch viel weniger geduldet wird. Er begibt sich auf die lange und mühsame Heimreise nach Senftenberg. Doch auch dort ist er ein Soldat, den niemand will, der die toten Söhne, Brüder oder Geliebten nicht ersetzen kann.
Trotz des Schmerzes ist es ein wichtiges Buch über den Menschen hinter der Uniform.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Der Soldat, den niemand haben wollte
Autoren/Herausgeber: Gunnar Walter Richter Johansen
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783862821839

Seitenzahl: 176
Format: 20 x 14 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 190 g
Sprache: Deutsch

Gunnar W. Richter Johansen lebt in Moss/Norwegen. Seinen deutschen Vater, Walter Richter, traf er zum ersten Mal 1989.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht