Erweiterte
Suche ›

Der Vertrag von Lissabon

Text und Kommentar zum Europäischen Reformvertrag

Facultas,
Buch
79,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Am 1. Dezember 2009 ist der Vertrag von Lissabon endlich in Kraft getreten! Der vorliegende Kommentar, der in zweiter erweiterter Auflage erscheint, zeichnet nicht nur die Entstehungsgeschichte des Vertrags nach und erläutert die einzelnen Änderungen des EU-Primärrechts, sondern stellt in dieser zweiten Auflage auch den komplexen Ratifikationsprozess dar. Überdies wird erstmals für Wissenschaft und Praxis die konkrete Umsetzung des Reformvertrags detailliert vorgestellt, so beispielsweise die Neuerungen durch die Einführung eines Europäischen Auswärtigen Dienstes, die Einführung des ordentlichen Gesetzgebungsverfahrens, und die neuen Organe und Funktionsträger der Union. Auf der Begleit-CD-ROM sind, neben allen vorbereitenden Dokumenten und den Dokumenten der Regierungskonferenz 2007, sowohl die bisher geltenden Verträge als auch der konsolidierte neue Vertragstext mit sämtlichen Protokollen und Erklärungen enthalten. Ergänzt wird diese Zusammenstellung durch die Entscheidungen des Europäischen Rates hinsichtlich der irischen Garantien und der tschechischen Forderungen, das Urteil des Bundesverfassungsgerichts und das deutsche Begleitgesetz. Dieser Kommentar ist die Fortsetzung der Kommentare zum Vertrag von Nizza, zum Europäischen Konvent, zum EU-Verfassungsvertrag und zur Entwicklung des Europäischen Vertragsrechts desselben Autors. Der neue und erweiterte "Fischer" wird auch dieses Mal Wissenschaft und Praxis auf den aktuellen Stand des europäischen Vertragsrechts bringen.

Details
Schlagworte

Titel: Der Vertrag von Lissabon
Autoren/Herausgeber: Klemens H Fischer
Ausgabe: 2., aktualis. Auflage

ISBN/EAN: 9783708905747

Seitenzahl: 623
Format: 23 x 15,3 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 940 g
Sprache: Deutsch
Beilagen: 1 CD-ROM

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht