Erweiterte
Suche ›

Der ewige Graf

Ein Leben mit St. Germain

Buch
19,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Dieses Buch berichtet von Möglichkeiten der Mehrdimensionalität menschlicher Existenz, von realen und fantastischen Begegnungen mit dem legendären Graf von Saint Germain vom Anbeginn der Zeit bis ins Jenseits, von seinen Begegnungen mit bedeutenden Gestalten der Geschichte, darunter Casanova, Madame de Pompadour, Zarin Katharina II., Goethe und Mozart. „Die Damen der feinen Gesellschaft umschmeichelten ihn als ewigen Jüngling, bezeichneten ihn gar als 'Lichtengel'. Und für viele war er schlichtweg ein Abgott. Sie hauchten sich in den Palästen hinter vorgehaltener Hand zu, dass er bei bestimmten Anlässen von einem Glorienschein umgeben war, etwa wenn er seine Kompositionen auf der Violine oder dem Cello spielte. Manchmal glaubte man zu hören, dass er sein Solo nicht allein auf einem Instrument spiele, weil der Eindruck entstanden war, dass es mindestens zwei bis drei Violinen sein müssten.“ Der Autor Werner Leder berichtet aus bislang unbekannten Dimensionen des gräflichen Lebens. Saint Germain nimmt den Leser mit in die 'Goldkochküchen' von Schah Nadir oder Ludwig XV., lässt ihn daran teilhaben, wie er aus dem Nichts Diamanten zaubert, seine Schüler die Lemurische Geheimsprache lehrt oder ausschweifenden Klerikern mit seinem Wundertee Linderung verschafft.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Der ewige Graf
Autoren/Herausgeber: Werner Leder
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783939211365

Seitenzahl: 258
Format: 21 x 15 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 300 g
Sprache: Deutsch

Werner Leder
ist 1939 in Petersdorf / Kreis Hirschberg geboren worden. Von Kindesbeinen an machte er mystische Erfahrungen, die sich im Laufe seines Lebens immer mehr erweiterten. Er studierte die Hei-ligen Schriften verschiedener Völker und kam so über die Veden zu einem spirituellen Glauben. Durch seine musikalische Veran-lagung, vererbt von der Mutter, entdeckte ihn in den sechziger Jahren ein Schallplattenproduzent. Daraufhin nahm er mehrere Platten auf, sang und tanzte in Clubs und Bars und drehte 1967/68 als einer der Räuber, mit Hans Dieter Zeidler in der Rolle des Räuberhauptmanns, im Taunus den Film 'Der Schinderhannes', Regie: Franz Peter Wirth. Als Darsteller sammelte er Erfahrung auch auf der Opernbühne, zum Beispiel in Verdi´s Aida und Mozart´s Idemoneo. Ferner trat er für namhafte Modefirmen als Photomodell und Dressman auf und drehte Werbefilme für das Kino und das aufkommende Fernsehen. Er schrieb unter anderem ein Märchensingspiel sowie mehrere spirituelle Soli- und Chorlie-der für Kinder und Erwachsene. Darunter die Szenische Auffüh-rung: 'Gott hat alle Kinder lieb', die von der Musikschule La-ge/Hörste 2011 zur Uraufführung gebracht wurde.

Dieses Buch berichtet von Möglichkeiten der Mehrdimensionalität menschlicher Existenz, von realen und fantastischen Begegnungen mit dem legendären Graf von Saint Germain vom Anbeginn der Zeit bis ins Jenseits, von seinen Begegnungen mit bedeutenden Gestalten der Geschichte, darunter Casanova, Madame de Pompadour, Zarin Katharina II., Goethe und Mozart. „Die Damen der feinen Gesellschaft umschmeichelten ihn als ewigen Jüngling, bezeichneten ihn gar als 'Lichtengel'. Und für viele war er schlichtweg ein Abgott. Sie hauchten sich in den Palästen hinter vorgehaltener Hand zu, dass er bei bestimmten Anlässen von einem Glorienschein umgeben war, etwa wenn er seine Kompositionen auf der Violine oder dem Cello spielte. Manchmal glaubte man zu hören, dass er sein Solo nicht allein auf einem Instrument spiele, weil der Eindruck entstanden war, dass es mindestens zwei bis drei Violinen sein müssten.“ Der Autor Werner Leder berichtet aus bislang unbekannten Dimensionen des gräflichen Lebens. Saint Germain nimmt den Leser mit in die 'Goldkochküchen' von Schah Nadir oder Ludwig XV., lässt ihn daran teilhaben, wie er aus dem Nichts Diamanten zaubert, seine Schüler die Lemurische Geheimsprache lehrt oder ausschweifenden Klerikern mit seinem Wundertee Linderung verschafft.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht