Erweiterte
Suche ›

Der offensive Schadensersatzanspruch gemäß § 33 Abs. 3 GWB als Instrument zur Sicherung des Wettbewerbs und seine Präventionswirkung

Taschenbuch
60,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Der private Rechtsschutz im Kartellrecht hat im vergangenen Jahrzehnt zunehmend an Bedeutung erfahren. Die europäische Rechtsprechung wie auch die 7. GWB-Novelle haben hierzu maßgeblich beigetragen.
Dieses Buch zeichnet die maßgebenden Entwicklungen nach und untersucht die Bedeutung des kartellrechtlichen Schadensersatzanspruches gemäß § 33 Abs. 3 GWB für die Sanktionierung von Kartellrechtsverstößen und zwar unter besonderer Berücksichtigung der potentiell präventiven Wirkung des Schadensersatzanspruchs. Hierbei erfolgt eine Abgrenzung zu öffentlich-rechtlichen Sanktionen und anderen privatrechtlichen Ansprüchen. Insbesondere wird dargestellt, ob Mittel des kollektiven Rechtsschutzes Defizite bei der Geltendmachung des Schadensersatzanspruches auffangen bzw. ausgleichen können.

Details
Schlagworte

Titel: Der offensive Schadensersatzanspruch gemäß § 33 Abs. 3 GWB als Instrument zur Sicherung des Wettbewerbs und seine Präventionswirkung
Autoren/Herausgeber: Jana Johne
Aus der Reihe: Schriften zur Rechtswissenschaft
Ausgabe: 1., Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783865738899

Seitenzahl: 437
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 560 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht