Erweiterte
Suche ›

Der personenzentrierte Ansatz in der Sozialen Arbeit

Welchen Stellenwert hat der personenzentrierte Ansatz in der Sozialen Arbeit?

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen (Institut für Soziale Arbeit und Sozialpolitik), Veranstaltung: Einführung in die Dimensionen und Methoden der Sozialen Arbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: „Wenn ich vermeide, mich einzumischen, sorgen die Menschen für sich.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Der personenzentrierte Ansatz in der Sozialen Arbeit
Autoren/Herausgeber: Karolin Hüning
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783656556534

Seitenzahl: 14
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen (Institut für Soziale Arbeit und Sozialpolitik), Veranstaltung: Einführung in die Dimensionen und Methoden der Sozialen Arbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: „Wenn ich vermeide, mich einzumischen, sorgen die Menschen für sich selber, wenn ich vermeide, Anweisungen zu geben, finden Menschen selbst das rechte Verhalten [.].“ (LAOTSE, 6. Jh. v. Chr.)
Die folgende Hausarbeit untersucht den Stellenwert des personenzentrierten Ansatzes in der Sozialen Arbeit mittels Literaturvergleichs und gibt einen Überblick über die Grundbegriffe und Anwendungsmöglichkeiten.
Einleitung
1. Carl Ransom Rogers
2. Der personenzentrierte Ansatz
2.1 Grundbegriffe
2.1.1 Aktualisierungstendenz
2.1.2 Selbstkonzept
2.1.3 Inkongruenz
2.2 Grundhaltungen
2.2.1 Akzeptanz
2.2.2 Empathie
2.2.3 Kongruenz
3. Soziale Arbeit und personenzentrierte Beratung
3.1 Leitideen
3.2 Kommunikation
3.3 Grenzen
Fazit
Literaturverzeichnis
Eigenständigkeitserklärung

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht